Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Wo sind die Außerirdischen?

Wo sind die Außerirdischen?


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Wo sind die Außerirdischen?

Nicht wenige Wissenschaftler sind überzeugt, dass wir in einem lebendigen Universum leben: Warum wir vielleicht allein im Universum sind. Ein sehr guter Text, der die Sache mit dem Leben gut hinterfragt und klärt. Hat ein paar Seiten, lohnt sich aber.

Wenn die Menschheit Außerirdische treffen will, die über einen grünen Schleim hinausgehen, dann sollte versuchen noch so 1-2 Milliarden Jahre auf der Erde zu überleben.

Denn wir sind früh dran, da mehrere Faktoren dafür gesorgt haben, dass es zum einen auf der Erde günstig ist Leben zu entwickeln, und vor allem schnell.

Hätten wir das Glück des Treibhausgases in der Atomsphäre nicht, währen hier heute nur Bakterien. Nur weil dieses die Erde erhitze, als die Sonne noch zu schwach strahlte, gab es einen Lebens-Start so 2 Milliarden Jahre früher. Das Treibhausgas schob unsere Erde früher in die Habitable Zone.

Die Sabel Realschule Nürnberg hat da was gutes ausgearbeitet: Unser Sonnensystem

Bildquelle: Sabel Realschule Nürnberg

Wir sollten eigentlich nun das Treibhausgas loswerden, um so mehr Zeit nach hinten zu bekommen, dafür packen wir das gebundene Treibhausgas wieder aus. Was schlecht ist, denn dann wird es zu warm und die Erde ist deutlich früher in der „to Hot“-Zone.

Show Comments (1)

Comments

  • Massimo
    Massimo

    Vielen Dank für den Artikel, er ist wirklich sehr interessant.

Related Articles

Peter Fitzek gewinnt das Goldene Brett 2017
Medienwelt

Peter Fitzek gewinnt das Goldene Brett 2017

Der Blödsinn des Jahres 2017 verzapft ganz offiziell Peter Fitzek für : Das Goldene Brett 2017 – And the winner is Peter Fitzek. Es geht dabei um Reichsbürger und schon hat...

Posted on by Frank Stohl
Jede Menge Ärger ums Wetter
Medienwelt

Jede Menge Ärger ums Wetter

Das Wetter hat es zur Zeit ins sich – die Berichterstattung darüber allerdings auch. Nach dem schweren Unwetter am Pfingstmontag über NRW schrieb Jörg Kachelmann: Sechs Tote...

Posted on by Frank Stohl