Nestlé ist mal wieder böse


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Nestlé ist mal wieder böse

Wo Nestlé darf, macht es Menschen ab dem Babyalter süchtig: Zuckerzusatz in Babynahrung von Nestlé festgestellt. Die mit über 7 Gramm höchste Menge an Zucker pro Portion wurde in einem philippinischen Produkt nachgewiesen.

Ernährungsexperten sagen, wenn Kinder früh an den Zuckergeschmack gewöhnt werden, greifen sie meist auch später vermehrt zu zuckerhaltigen Produkten. Das könne zu Fettleibigkeit führen oder Krankheiten wie Diabetes begünstigen.

Menschen, die nur leben, sind für den Kapitalismus nicht umsatzstark genug. Kranke Menschen hingegen lassen Gewinne sprudeln.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Putin kritisiert Süddeutsche Zeitung
Medienwelt

Putin kritisiert Süddeutsche Zeitung

Die „Süddeutsche Zeitung“ sei ein Werkzeug Washingtons, Eigentümer der Redaktion die Bank Goldman Sachs: „Süddeutsche Zeitung“ im Kreml-Feuer –...

Posted on by Frank Stohl
25 Jahre Microsoft Office
Technikwelt

25 Jahre Microsoft Office

Es dauerte mehr als ein Jahr, bis auch Windows-Nutzer erstmals Microsoft Office erwerben konnten – vor 25 Jahren wurde die Suite für den Mac auf den Markt gebracht, erst...

Posted on by Frank Stohl