MTV: Game One nur noch alle 2 Wochen

Die erfolgreiche MTV-Show “Game One” wird in Zukunft seltener zu sehen sein als bisher: Viacom zeigt “Game One” nicht mehr wöchentlich. Wer hat die Sendung eigentlich noch auf dem Radar? Andere Sendezeiten, andere Sender…

Die Erstausstrahlung von “Game One” wird aber auch weiterhin auf MTV stattfinden. Dort ist die Sendung mittwochs um 21:35 Uhr zu sehen. Wiederholungen gibt es in der Nacht zu Donnerstag um 00:40 Uhr bei Comedy Central sowie freitags um 16:00 Uhr bei Viva.

MTV ist ja PayTV, allerdings seit September 2014 bei HD+ und nicht mehr bei Sky. Viva und Comedy Central hingegen sind FreeTV mit neuerdings nur noch einem Sendekanal.

Hat Joiz eigentlich noch keine Zocker-Sendung?

iOS-Trojaner bei chinesischen Demonstranten?

Ein Sicherheitsunternehmen hat in Hongkong einen hochentwickelten Trojaner entdeckt, der Android und iOS angreift: iOS-Trojaner: Chinesische Hackerattacke auf Hongkongs Demonstranten. Wie? Was? Wo? iOS-Trojaner in China gesichtet?

Na die scheinen dennoch fitter zus ein als NSA & Co. des Westens: US-Justizminister kritisiert Verschlüsselung in iOS und Android. Wie? Hat man noch keinen eignen Trojaner? Das ist aber blöd.

Ach ja, was den vermeidlichen iOS-Trojaner angeht, so braucht er doch etwas Hilfe:

Es seien allerdings nur Apple-Geräte betroffen, die einem Jailbreak unterzogen wurden

Mööööp. Wir wünschen hiermit Android also weiterhin alleine Spaß mit Schädlinge.

Routerzwang nicht abschaffbar?

Die Netzbetreiber definieren den Router als Teil ihres Netzes, indem das Gerät und nicht die TAE-Dose zum Netzabschluss erklärt wird: “Wir können Routerzwang gar nicht abschaffen”. Das sagte eine Sprecherin der Bundesnetzagentur dem Magazin Golem.de:

“Das ist ein Missverständnis, das von Anfang an bestand. Es gibt rein juristisch betrachtet keine Ermächtigungsgrundlage, im Rahmen der Transparenzverordnung festzulegen, wo der Netzabschlusspunkt liegt. Das weiß auch das Bundeswirtschaftsministerium.”

Ja wie? Dann haben wir nun auf ein Phantom gewartet und auf Besserung gehofft?

Der Routerzwang wird durch Geheimhaltung der detaillierten Zugangsdaten erreicht, die im Router voreingestellt sind oder vom Betreiber fernkonfiguriert werden.

Ja dann tut da halt keine geheime Daten hinterlegen. Ein Login-Name und Passwort und gut ist.

Ebola in den USA angekommen

Der Patient, der sich im westafrikanischen Staat Liberia infiziert haben soll, wird in einem Krankenhaus in Texas behandelt: Erster Ebola-Fall in den Vereinigten Staaten. Tja, man hätte ihn zuerst mal nicht nach Hause schicken sollen. Nun kann man nur hoffen, dass weitere Personen seines Umkreises den Virus weiter verteilen.

Aufbau des Ebloa-Virus.

Aufbau des Ebloa-Virus.

Microsoft stellt Windows 10 vor

Wie erwartet stellte Microsoft gestern die neue Windows-Version vor, jedoch hatte man mit dieser Zahl nicht gerechnet: Microsoft hat Windows 10 offiziell vorgestellt. Was wurde aus 9? Also wenn man so die beliebten Windows-Versionen anschaut, dann ist da immer eine gut und eine nicht so gut. Windows 8 ist ja nicht so beliebt, also hätte nach der erfolgreichen 7 die 9 kommen müssen. Nun kommt aber gleich die 10. Na das wird ja spannend.

windows-10

Windows wird mehr vernetzt, man hat nur noch ein Profil über alle Geräte wie Desktop, Notebook, Tablet und Smartphone. Ebensogibt es nur noch einen App-Store für alle Devices. Die Kacheln sind ein wenig weniger.

Im Grundansatz des Systems geht Microsoft gleich einige Schritte zurück, der modern UI-Screen bei Druck der Windows-Taste existiert nicht mehr. Stattdessen wollte man Nutzern von Windows 7 den Umstieg besonders leicht machen und bringt daher, wie erwartet, das Startmenü zurück.

Wobei das Startmenü etwas kacheliger wird als bei Windows 7. Aber das kennt man doch schon grob von Windows 8.1 (das heimliche 9?)

Windows 10 Startmenü mit Kachelinformation.

Windows 10 Startmenü mit Kachelinformation.

Aber das beste Feature ever von Windows 10 ist:

Endlich ist auch Nutzung der Strg + V-Tatenkombination in der Eingabeaufforderung möglich.

Yes!.

Update: Video des Event ist inzwischen bei YouTube: A First Look at Windows 10.

Neue Vodafone-Tarife buchen automatisch Volumen nach.

Die neuen Vodafone-Preise ab 8. Oktober 2014 haben es in sich: Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach. Oha, zu welchen Konditionen?

Innerhalb eines Monats können so bis zu 9 Euro zusätzlich anfallen. Pro Nachbuchung gibt es für 3 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von pauschal 250 MByte.

Wer also den neuen teuersten Vodafone Red-Tarif nimmt, der hat zwar 8 Gigabyte Daten, aber wenn er mehr braucht geht maximal 8,75 Gigabyte Daten im Monat bevor man auf 6 Promille gedrosselt wird. Mehr geht nicht? Also wenn 8 Gigabyte nicht reichen, sind 8,75 Gigabyte wohl kaum eine Antwort.

Vodafone startet neue Red-Tarife.

Adobe Photoshop als Browser-Plugin

Adobe hat eine Photoshopversion für Googles Chromebooks und den Chrome-Browser vorgestellt: Photoshop läuft auf Chromebooks und im Browser. Wow, der Photoshop hat es in den Browser geschafft und es ist nicht Java.

Seit Adobe Photoshop 1.0.7 ist einiges passiert.

Seit Adobe Photoshop 1.0.7 ist einiges passiert.

Da es zu Beginn nur für Adobe Creative-Cloud-Nutzer und Bildungseinrichtungen geht, kann die Version nicht drucken und kann kein Prozessoren der Grafikkarte ansprechen.

Neue Stuttgarter Abendgespräche über Geheimdienste

Die Neuen Stuttgarter Abendgespräche wollen eine Diskussion über die Rolle von Überwachung und Geheimdiensten in unserer Gesellschaft anstoßen: Neue Stuttgarter Abendgespräche. Das hört sich doch mal gut an.

Der erste Talk ist am 1. Oktober 2014 ab 19 Uhr im Literaturhaus zu Stuttgart mit dem Gast Peter Welchering (Geheimdienstexperte, Wissenschaftsjournalist, stellv. Vorsitzender des DJV Baden-Württemberg).

PrismCamp_Logo

Wo wir gerade bei Überwachung und Stuttgart sind, von 10. bis 12. Oktober 2014 das nächste PrismCamp. Ein Barcamp über die Überwachung.

Von der Leyen will Geld für gescheiterte Bundeswehrprojekte behalten

Die Verteidigungsministerin will Mittel für abgebrochene Rüstungsprojekte nicht mehr an den Bundeshaushalt zurückgeben: Von der Leyen will Geld für gescheiterte Projekte behalten. Da blieb je etwas übrig? Wurde nicht immer erst nach massiver Budget-Überschreitung die Reißleine gezogen?

Symbolbild: Ursula von der Leyen - die Bundeswehr-Mutti zeigt wie kämpfen geht.

Symbolbild: Ursula von der Leyen – die Bundeswehr-Mutti zeigt wie kämpfen geht.

Nun egal, aber so geht das nicht. Da wird ein Projekt also genehmigt und wenn man es abbricht kann man irgendetwas mit den restlichen Mittel finanzieren? Also bitte, nett gedacht, aber so geht das nicht. Man könnte fast meinen da möchte man Geldquellen nutzen, die den MAD zur NSA machen soll.

Ex-Gesundheitsminister wird Allianz-Vorstand

Der ehemalige Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat einen neuen Job: Ex-Gesundheitsminister Bahr wird Allianz-Vorstand. Na so etwas, welch Zufälle es doch gibt.

Das könnte man Korruption nennen, denn es handelt sich um die “German Korruption”. Als Minister schmust man mit der Industrie, wird man nicht mehr gewählt, schmust die Industrie mit dem Ex-Politiker. Wie heißt es so schön: es herrscht Korruption, wenn man nur den Anschein dafür erweckt.

Günther Oettinger stellt sich Martin Sonneborn

Bei der Anhörung im Europaparlament muss sich der designierte neue Digitalkommissar Günther Oettinger auch einigen höhnischen Fragen stellen: Martin Sonneborn „grillt“ Oettinger. Nun, so schlimm waren die Fragen nicht. Zur allgemeinen Beruhigung kann man sagen, Oettinger sprach in Deutsch.

„Ich habe die Absicht, den Fragen zu folgen, aber ihre Befehle nur eingeschränkt zu akzeptieren“, sagte der CDU-Politiker – und antwortete auf Deutsch.

Jep, der Oettinger stellte sich souverän und lies Sonneborn kein Land sehen. Na wenn er so auch mal den Job machen würde.

„Werden Sie sich in ihrer Funktion als Digitalkommissar für das Recht auf Vergessen im Internet einsetzen?“

Hier geht es zur Aufzeichnung: Günther OETTINGER, Commissioner-designate for Digital Economy and Society. Hier gibt es eine knappe Zusammenfassung: Martin Sonneborns Fragen an EU-Digitalkommissar Oettinger im EU-Parlament.

Drohne am Handgelenk für Selfies

Die Technik wird immer besser und nun gibt es eine Drohne fürs Handgelenk. Die Drohne Niexie ist zuerst eine Uhr und wird auf Knopfdruck zur Drohne, die dann einen Selfie vom Besitzer filmt. Aber seht selbst:

Am 3. November 2014 soll es in San Francisco bei der “Intel Make It Wearable Challenge” der Prototyp zu sehen sein. Der Preis und Verfügbarkeit kommt danach. Aber warum Intel?

flynixie

Also die Apple Watch 2 sollte dann auch wegfliegen, Selfie machen und zurück ans Handgelenk fliegen können.