Marc-Uwe Klings erstes Kinderbuch: Prinzessin Popelkopf

Man glaubt es kaum, aber Marc-Uwe Kling hat ein Kinderbuch gemacht und Astrid Henn hat dazu famose Bilder gemalt: „Prinzessin Popelkopf“. Ob ein Känguru drin vorkommt?

popelkopfweb

Habe spontan ein paar Ausgaben für meine 5 Patenkinder bestellt, man tut ja auch noch was Gutes:

Der Gewinn aus dem Verkauf des Kinderbuches geht komplett als Spende an den DRK Kreisverband Müggelspree e.V.. Der Kreisverband Müggelspree möchte an der Flüchtlingsnotunterkunft Karlshorst für alle Bewohner und vor allem die Kinder einen Spielpark bauen – hierzu muss ein benachbartes Brachgelände komplett umgestaltet und mit entsprechenden Geräten ausgestattet werden.

Kennzeichnungspflichtig für Drohnen-Piloten?

Der Aufsichtsratschef der Deutschen Flugsicherung (DFS), Klaus-Dieter Scheurle, fordert eine Kennzeichnungspflicht für privat genutzte Drohnen: Deutsche Flugsicherung fordert, dass BesitzerInnen privat genutzter Drohnen auf Vorrat gespeichert werden. Echt, schon so ein Problem die privaten Drohnen?

Na egal, man muss was tun, es könnte ja was schlimmes passieren.

Vorstellbar sei laut Scheurle auch, „in der Landkarten-Software der Drohnen Verbotszonen zu verankern“. Dann könnten bestimmte Gebiete nicht mehr durchflogen werden.

Oh, wie realistisch.

Dobrindts Breitbandausbau in der Kritik der Landkreise

Die Landkreise lehnen die Vectoring-Förderung von Bundesverkehrsminister Dobrindt als zu kurzfristig gedacht ab: Landkreise wollen Glasfaser statt Dobrindts Breitband. Ne, so kann man das auch nicht sagen.

Durch den Breitbandausbau mit Vectoring wird die Telekom Konkurrenz los, da stets nur ein Anbieter in den Fernmeldekasten kann. Danach kann ja die Telekom, wenn die Kunden zur für fette Gewinne gesorgt haben, vielleicht mit neuer Förderung Glasfaser verlegen.

Walmart verkauft keine vollautomatische Waffen mehr

Der US-Supermarktriese Walmart verkauft ab September kein automatischen Waffen mehr, weil angeblich die Nachfrage gesunken ist: Walmart nimmt automatische Waffen aus dem Sortiment. Den Wochenendeinkauf machen und keine neue vollautomatische Waffe mitnehmen? Halbautomatische Waffen sind so was von zu friedlich…

Gibt es in amerikanischen Supermärkte eigentlich schon bewaffnete Drohnen?

USB und seine Logos

Nun sollen zahlreiche Logos Klarheit schaffen, an welche USB-Ports man welche Geräte anschließen darf: Viele neue Logos für universelle USB-Buchsen. Der ganze neue Stecker USB C ist da noch gar nicht dabei.

usb-logos

Noch nicht ganz klar ist, ob Blitz- und Batteriesymbol auch die Rolle für Power Delivery vorgeben, also ob das Gerät eine Senke oder eine Quelle ist.

Je ungebildeter, desto ärmer

Je schlechter die Bildung, desto größer ist die Gefahr arm zu werden: Armut droht vor allem ungelernten Hilfsarbeitern. So, und nun wundern wir uns, warum ungebildete Menschen gegen Fremde sind und Angst haben, dass diese mehr bekommen als sie selbst.

Das wir Menschen für ihre Arbeit nur geringen Lohn bekommen um das Wachstum nicht zu gefährden und die Banker bei Stimmung zu halten, wir noch ein größeres Problem. In Frankreich endete dieser Umstand mal mit Kopf ab für alle die zu viel hatten.

Passend zum Thema: Kommentar zu „Eine Gutmenschin packt aus“.

Ukraine bekommt Schuldenschnitt

Die Geldgeber des Krisenlandes haben der Regierung zugesagt, auf einen Teil ihrer Forderungen zu verzichten: Gläubiger erlassen Ukraine 20 Prozent der Schulden. Tja, davon können die Griechen nur träumen.

Okay, die Ukraine wollen wir nicht an Russland verlieren und Griechenland ist in den Fängen der EU und Banken – das kann man auch Pech nennen. Vielleicht sollte Putin kurzfristig Griechenland beanspruchen um so einen Schuldenschnitt zu ermöglichen?

Bespitzelung der linken Szene ist beliebt

Viele von der Ausspähung durch Polizeispitzel Betroffene suchten den Rechtsweg und bekommen auch Recht: Bespitzelung der linken Szene Heidelbergs war rechtswidrig. Das würde ich gerne mal über die rechte Szene lesen, aber da nimmt man ja vorsichtshalber keinen Fest und ermittelt auch nicht – falls doch, werden Akten stets zufällig vernichtet.

Wurden eigentlich zu den anzündeten Flüchtlingsheime Funkzellenabfragen gemacht? Wurden Wohnungen durchsucht? Wurden in den Polizeiberichten aus Brandbomben Marschflugkörper? Bei den Suttgart21-Demos wurden Kastanien zu Waffen und danach brav alle möglichen Räume und Wohnungen durchsucht.

Ja, die Linke Gefahr muss so stark beschnitten werden, da bleiben für Rechtsradikale keine Polizisten mehr übrig. So war es in Heidenau, da waren einfach zu wenig Polizisten um randalierende Asylgegner festzusetzen – angekündigt war der Krawall ja eigentlich, aber irgendwie waren dann doch zu wenig Polizisten da. Bei Stuttgart21 ist das zufällig nie passiert.

Die Polizei in Deutschland scheint auf dem rechten Auge eine zufällige Sehschwäche zu haben – Absicht kann es nicht sein, aber irgendwie läuft es doch immer blöd. Bei linken Demonstranten übrigens so gar nicht, da wird eher stets härter und umfangreicher Durchgegriffen als erlaubt.

Heiko Maas kritisiert den Umgang von Facebook mit extremistischen Inhalten: Justizminister fordert Facebook zum Handeln auf. Er hat Facebook einen Brief geschrieben, mal schauen, ob die den Brief überhaupt lesen.

Wenn ich hier in meinem Blog linke Hetze in den Kommentaren gewähren würde, gäbe es auch erstmal einen netten Brief, dies zu unterlassen und vielleicht zu löschen? Wohl kaum.

Gerade ist die Nachkriegsgeneration am politischen Ruder, die haben ja von ihren Eltern gesagt bekommen, dass Deutschland den Krieg verloren hat. Eingesehen haben sie es wohl nicht, sonst würde schon eine Generation später so lasch damit umgehen. Alles war ja unter Adolf Hitler auch nicht schlecht – oder?

Update: Gegen die Asylgegner konnte man nichts tun, Zufällig aber gegen die Gegner: Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau abgesagt.

McWhopper zum Weltfriedenstag?

Am 21. September ist Weltfriedenstag, was Burger King zum Anlass nimmt, dem alten Konkurrenten die Hand zu reichen: Zum Weltfriedenstag – Burger King bietet McDonalds Burger-Fusion an. Endlich ein McWhopper

MacWhopper

Der McDonald’s CEO Steve Easterbrook reagierte nicht so begeistert: So humorlos reagierte der McDonald’s-Chef auf Burger Kings Angebot. Schade.

Wissenschaftsverlage – ein Erfahrungsbericht

Einen Sammelband in einer renommierten Buchreihe herauszugeben, ist heute eine Erfahrung der besonderen Art: Was leisten Wissenschaftsverlage heute eigentlich noch? Sagen wir es so: es geht darum am günstigsten wissenschaftliche Inhalte zu veröffentlichen um den höchsten gewinn zu haben.

Also am besten den Bericht von Lorenz M. Hilty lesen – ein Abenteuer, Wissen an die Menschen zu bringen.

Aberwas sagt das über unsere Gesellschaft? Wissen wird zurückgehalten, wenn man nur 5 Cent damit machen kann. Nach dem dunklen Mittelalter der Wissenschaft kommt nun die dunkle Zeit im Kapitalismus. Geld ist stärker als Glaube.

« Older posts

© 1998 - 2015 bei frank stohl

stohl.de - unabhängig und werbefrei Up ↑