Spotify ging versehentlich auf Datenvolumen

Gestern berichteten verschiedentlich Nutzer der Spotify-Option der Telekom, dass gestreamte Musik auf ihr Datenvolumen angerechnet wurde: Spotify ist schuld und Kunden bekommen Volumen zurück. An was es wohl lag?

Das Problem entstand, so die Telekom im Nachgang, als Spotify neue IP-Adressen verwendete, die es vergas der Telekom als Kooperationspartner rechtzeitig mitzuteilen, sodass sie diese nicht auf ihre Weiße Liste der von der Volumenabrechnung, unter bestimmten Bedingungen (Musikstreaming) auszunehmender IP-Adressen setzen konnte.

…ob die alte IP noch aktiv ist und nun frei?

Patenttroll verklagt Apple, weil das iPhone telefonieren kann

Das iPhone könne zum Telefonieren und dem Versenden von eMails genutzt werden, so das Unternehmen Corydoras Technologies LLC aus Texas: Patenttroll verklagt Apple, weil das iPhone telefonieren kann. Ja wunderbar, sperren wir beide Features und die Welt wird uns dankbar sein.

patent_troll

Äh ja, das ist nun nichts besonderes, da will halt einer vom Erfolg Apples auch was haben. Softwarepatente sind in der Form ja auch eher so bäh.

Klimaerwärmung nimmt enorm zu

Tim Osborne (Climate Research Unit der University of East Anglia) hat die globalen Mittelwerte der Temperatur spiralförmig dargestellt: Wie sich die globale Temperatur nach oben schraubt. Ganz nebenbei geht es noch um die richtige Datenbasis.

Die Entwicklung des Klimas in einer GIF-Animation.

Die Entwicklung des Klimas in einer GIF-Animation.

Je heller der Strich, desto näher an der Gegenwart. So um 1950-1960 macht es einen Sprung und nun wieder.

Was sagen Eltern mit SUV eigentlich ihren Kinder? Wir wissen es, haben aber keine Lust unseren Lebensstil zu ändern, ist eh das Problem von euch.

Rechte Straftaten 2015 um 35% gestiegen

Im vergangenen Jahr ist die Anzahl rechter Straftaten um 35 Prozent gestiegen: Zahl rechter Straftaten so hoch wie nie. Oh, bestimmt nur ein Versehen.

Straftaten_2005-2015

Nun, Straftaten von Ausländer sind sogar gesunken. Wobei diese am ehesten steigen dürften, da ja deutlich mehr Ausländer in Deutschland sind.

Muss man was gegen rechte Gewalt tun? Nein, sind eh Deutsche und richtet sich gegen Ausländer – da schläft der deutsche Bürger ganz entspannt. Rechte Gewalt in Deutschland ist wie der Umgang mit Extremisten im Islam: stören, aber werden irgendwie doch geduldet bzw. nicht verfolgt bzw. nur wenn sie massiv übertreiben.

Jodie Foster mag künstlerische Freiheit bei Netflix

Jodie Foster hat für Netflix Regie geführt und sagt, bei Netflix gebe es Regeln, Budgets und eine festgelegte Zahl von Episoden, die geliefert werden müssten: „Netflix respektiert Filmemacher“. Tja, die Nerds scheinen die Künstler wieder mehr Respekt zu zollen als die BWLer.

Qualität kostet und die TV-Sender versuchen gerade daran zu sparen. Kein Wunder also, dass die Netflix-Serien immer beliebter werden, bald kommen ja noch Filme und Shows dazu. Also als traditioneller TV-Sender würde ich schon mal nach den Koffern zum Einpacken schauen.

Lenovo stellt Android N und O für Moto G4 Plus in Aussicht

Vor weniger als einer Woche präsentierte Lenovo die beiden neuen Mittelklasse-Smartphones Moto G4 und Moto G4 Plus: Moto G4 Plus wird Updates auf Android N und O erhalten. Also zumindest in Indien.

Auf der indischen Amazon-Seite der neuen Moto G4 Serie spricht Lenovo davon, dass das Moto G4 Plus, welches mit einem so gut wie unangetasteten Android, Moto Pure genannt, daherkommt, noch Aktualisierungen auf Android N und Android O erhalten wird.

Wow, ganz was neues. Aber warten wir erst mal das erste große Update ab, ob das auch wirklich schnell dort ankommt.

Android „N“ kommt im Sommer 2016 und „O“ dann wohl 2017. Bemerkenswert dabei: das Update „M“ von 2015 schafft es jetzt gerade so langsam auf die Geräte. Also noch gilt: wer Zeitnah das neuste Android haben will, braucht für das Software-Update eine neue Hardware. Soll aber mi „N“ besser werden.

Von Islamisten, Gefährder oder Andersrum

In Deutschland tummeln sich immer mehr gewaltbereite Islamisten, heißt es in einem Medienbericht vom Sonntag: Die Zahl der gefährlichen Islamisten in Deutschland steigt. Sachen gibt es. Wie wär es mit jungen Menschen eine ZUkunft geben die Abseits von Elend und Demütigung ist. Aber nein, wir bleiben ja bei den Fähnchen:

Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ zählt das Bundeskriminalamt (BKA) aktuell bundesweit 497 sogenannte „Gefährder“.

Ah, ja – das sind alle?

Hinzu kommen weitere 339 Islamisten, die vom BKA als „relevante Personen“ eingestuft werden.

Okay, aber wie schlimm war es im Jahr davor?

Im Januar 2015 stuften die Ermittler noch etwa 270 Islamisten in Deutschland als „Gefährder“ ein.

Was jetzt Islamisten als Helfer oder „Gefährder“ in Form von zukünftigen Terroristen?