Politik via Verhaltensvorhersage?

Eine Studie aus Oxford entwirft die Soziologie einer Ära, in der Roboter mit gescannten Gehirnen die Weltwirtschaft bestimmen: Die Regierung der gescannten Hirne. Aber warum Gehirne scannen, wenn man doch mit Datensammlung die Funktionsweise der Gehirne errechnen kann?

Aber eine nette Idee mit Verhaltenswahrscheinlichkeiten Politik und Wirtschaft vorherzusagen bzw. dessen Auswirkungen zu berechnen. Dann hätte die Politik neben dem Verfassungsgericht noch eine Kontrollinstanz, den Computer.

Neuer Malaria Impfstoff

Tübinger Forschern ist es jetzt gelungen, einen neuen Impfstoff zu entwickeln: 100 Prozent Schutz gegen Malaria. Das ist doch mal eine gute Nachricht.

Im nächsten Schritt soll der neue Impfstoff, der sich auch als gut verträglich erwies, in Gabun über mehrere Jahre auf Wirksamkeit getestet werden.

Vor allem soll der Impfstoff sehr verträglich sein – eine sehr gute Idee.

Hartz-IV-Empfänger mit Sanktionen

Die Jobcenter verhängen wieder mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher: Mehr Hartz-IV-Empfänger werden bestraft. Wie kann man am Existenzminimum Lebend noch gekürzt werden?

Demnach waren 2016 durch Entscheidungen der Jobcenter im Durchschnitt monatlich 134.390 Bezieher von Hartz IV mit Sanktionen belegt, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf die Bundesregierung berichten

Aber man kann dagegen angehen.

Von 50.805 Widersprüchen wurde 18.667 ganz oder teilweise stattgegeben, was einer Erfolgsquote von 37 Prozent entspricht, wie die Zeitungen schreiben.

Wenn der Staat nur am anderen Ende der Reichtumsskala genauso gegen vorgehen würde. Da wäre auch viel mehr zu holen und keiner müsste hungern.

Was erwartet eigentlich ein Beamter, wenn er einem HartzIV-Empfänger weniger gibt, als er zum Leben braucht?

Krank melden via WhatsApp?

Wie darf man sich als Arbeitnehmer krankmelden? Darf ich mich per Whatsapp oder SMS krankmelden? Grob gesagt: ja es geht, wenn darüber der Arbeitgeber die Nachricht zeitnah liesst.

Man sieht, das Telefonat am Morgen bleibt unausweichlich, wenn man die sichere Übertragung der Nachricht mit Rückbestätigung haben möchte. Bei WhatsApp könnte derzeit der Arbeitgeber sagen, er hat die Nachricht nicht erhalten. Da wäre der erste Richterspruch zum „Grünen Haken“ von WhatsApp interessant.

Das eigentlich Schlimme ist WhatsApp, da sollte doch andere Lösungen genommen werden. Im Business-Bereich empfehle ich Slack oder Ryver. Privat chattet man natürlich sicher via Threema.

threema_wachstum_2016

Die App Threema gibt es derzeit für kleines Geld für iOS, Android und Windows Phone: Eine App um die Überwachung zu ärgern.

Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €

Bundesagentur für Arbeit hat schlechte Software

Mit der Software sollten die Arbeitsabläufe deutlich vereinfacht werden: Bundesagentur für Arbeit stoppt millionenschweres IT-Projekt. Hat mal wieder nicht so geklappt.

Das nun gestoppte System hatte die Bundesagentur selbst entwickelt. Damit sollten die Abläufe in den 156 Arbeitsagenturen beschleunigt werden.

Geht aber nicht, da angelegte Datensätze nicht gänzlich geändert werden. So sollte der Kunde zum Beispiel niemals das Konto wechseln.

Es habe sich gezeigt, das nachträgliche Änderungen, etwa die Korrektur einer Kontonummer, in dem System nicht möglich sei.

Aber nur so ist die Software wohl schnell.

Amazon übernimmt Pastewka – 2018 startet Staffel 8

Wie Bastian Pastewka aktuell über Facebook verkündet, wird die Serie, die seinen Namen trägt und ziemlich erfolgreich im Free-TV lief, in Zukunft bei Amazon Prime Video fortgesetzt: Amazon sichert sich Pastewka. Juhuuuuuu!

Ich glaubte ja schon nicht mehr dran. Schaute oft einzelne Folgen wieder und wieder an und fragte mich: warum haben es intelligente Serien in Deutschland nicht leicht? Nun, geht es weiter. Welch eine Freude. Danke Amazon, Danke Bastian Pastewka.

Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr starten und ab 2018 stehen die neuen Folgen dann alle auf einen Schlag zum Abruf bei Amazon bereit.

Was wird denn nun aus der unsäglichen ZDF-Serie? Da sollte doch auch noch eine 2. Staffel kommen…

Bei DWDL.de gibt es ein Interview mit Bastian Pastewka: „Pastewka“ bei Amazon – Was sich ohne Sat.1 ändern soll.

Wie der Journalismus die Welt verdreht

In der Auseinandersetzung mit Donald Trump geben sich die Konzerne aus dem Silicon Valley als Hüter der Meinungsfreiheit – doch was ist in China los? Wie Apple und Facebook vor Peking kuschen. Nun, hier spielt der Journalismus mit gezinkten Karten.

Also Firmen sollten sich grundsätzlich souveräne Regierungen unterwerfen. Wie würden wir es finden, wenn Apple in Europa über dem Gesetz stehen würde? Eben.

Ach so, wir sind kein zweifelhafter Kommunismus? Aber wer entscheidet nun was gut und böse ist?

Also Hass-Kommentaren muss Facebook in Deutschland filtern, aber in China nicht? …und in den USA nur wenn die Gatekeeper danach im Trump-Hotel übernachten? Ne, so geht das auch nicht.

Der Zweck heiligte noch nie die Mittel.

Wann wurde eigentlich der Journalismus von „Informationsverbreitung“ auf „Meinungsmache“ umgestellt? Finde ich nachhaltig schlecht.

Windows 10 Mobile – ungewisse Zukunft

Redstone 3 soll das letzte große Update mit vielen neuen Features für Windows 10 Mobile werden: Windows 10 Mobile: Redstone 3 könnte das letzte Update werden.

Auch wenn Microsoft nicht mehr an Windows 10 Mobile festhalten sollte, steht ein möglicher Nachfolger bereits in den Startlöchern: So unterstützt beispielsweise Qualcomms neuer Snapdragon 835-Chipsatz die Desktop-Version von Windows 10.

WTF? Das Desktop-Windows auf einem Smartphone? Mit einem Stylus, oder? Also irgendwie hat Microsoft in den letzten 10 Jahren im mobilen Sektor nicht viel dazugelernt.

Also für den Umstand, das Steve Ballmer bei der Vorstellung des iPhones laut gelacht hat, haben sie irgendwie nicht die Kurve geschafft. Ganze 3 komplette Relaunches und der Aufkauf von Nokia – alles vergebene Mühe.

Mehr Geschwindigkeit = mehr Nutzung

Bei besseren Internetzugängen nutzen die Kunden auch mehr Daten: Unitymedia-Kunden nutzen 90 GByte pro Monat. Nein, doch, Ohhhh…

Wie war das noch 2013 als die Telekom ab dem Jahr 2016 auf 75 GBbyte im Monat drosseln wollte? „So viel braucht doch niemand“. Tja, nur ein Jahr später reichen 90 GByte nicht mehr.

Sachen gibt es.

Vereinigte Arabische Emirate wollen 2117 Mars-Stadt errichten

Die Vereinigten Arabischen Emirate gehen nun noch einen Schritt weiter und kündigen eine erste Siedlung an – geben sich aber etwas Zeit: Vereinigte Arabische Emirate wollen 2117 Stadt auf dem Mars gründen. WTF?

Brauchen die bis dahin noch um zu klären wohin man auf dem Mars beten muss um Mekka zu erwischen? Obwohl, so wichtig ist das ja auch heute schon nicht mehr: Muslime beten in falsche Richtung.

Aber ein Vorteil hat der Mars auf alle fälle: da hat es kaum Wasser und von daher stört es nicht, wenn man den Schwimmunterricht verpasst hatte.

© 2017 stohl.de

Theme von Anders Norén↑ ↑