BER Eröffnungstermin 2018 oder später

Eine Neuigkeit zum Wochenende zum Flughafen BER: Flughafen erst 2018 fertig. Vielleicht. War nicht 2017 im Gespräch?

Symbolbild: das Schild am Flughafen ist zumindest schon fertig

Symbolbild: das Schild am Flughafen ist zumindest schon fertig

Also nochmal zwei Jahre oder länger. So langsam schaut das eher nach einer sehr teuren ABM aus.

Höhlenbär starben aus, weil sie Veganer waren

Braunbären überlebten, weil sie sich flexibler ernährten: Höhlenbär starb aus, weil er Veganer war. Ja, das ist halt so eine Sache: Fleisch macht vieles einfacher – also rein auf den Energiehaushalt bezogen.

Allerdings darf man es auch nicht übertreiben. Also so wie die Eisbären, die waren als Braunbär so lange Tiere im Eis fangen, dass sie nun schwimmen lernen müssen.

Man sieht, ausgewogen ist am besten.

„Ähnlich wie der heutige Pandabär waren die Höhlenbären demnach sehr unflexibel, was ihre Nahrung betrifft“

Falls hier ein Panda mitliest: versuch es mal mit einem Schnitzel.

In Comics werden Höhlenbären wohl ewig weiter leben.

Telekom will Apple Music anbieten

Die Deutsche Telekom geht gerne Premiumpartnerschaften ein: Telekom bringt sechs Monate Gratisnutzung von Apple Music. Ah, kennen wir ja von Spotify schon.

Apple Music-Neukunden können dem Vernehmen nach insgesamt neun Monate den Musikstreamingdienst kostenlos nutzen: Drei Monate bei Apple und ein weiteres halbes Jahr bei der Telekom. Anschließend soll das Abo über die Telekom-Rechnung bezahlt werden können.

Die Frage ist nun, und das werden wir sicher erst zur IFA erfahren, ob das Datenvolumen vom Monatsvolumen abgezogen wird. Bei Spotify ist das ja nicht der Fall.

Aber vielleicht kommt es ja Rechtzeitig zum Ende von Spotify. Da läuft es gerade nicht so gut und neue Verträge mit den Major-Labels stehen an: Spotifys langfristige Verträge mit Major Labels ausgelaufen.

Uber macht weiter Minus

Da der Fahrdienstvermittler nicht börsennotiert ist, muss er keine Bilanzzahlen veröffentlichen, aber den heutigen Zeiten sind nun aber doch Zahlen an die Öffentlichkeit geraten: Uber angeblich mit 1,3 Milliarden Verlust im ersten Halbjahr. Das größte Taxiunternehmen der Welt ohne ein einziges Taxi macht keine Gewinne.

Der aggressive Expansionskurs habe dem Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 2016 einen Verlust von mindestens 1,27 Milliarden Dollar (1,12 Milliarden Euro) vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen eingebrockt, berichtete der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf Insider.

Ja dann besteht ja noch Hoffnung das abseits der günstigen Fahrpreise noch jemand profitiert. Da können die Uber-Investoren nun fühlen, wie es finanziell den Fahrer geht.

Apple will 2017 SnapChat-Konkurrenten starten

Dass Apple in so einen scheinbar gesättigten Markt einsteigen möchte, hätte wohl nicht einmal der größte Optimist für möglich gehalten: Apple will 2017 Snapchat Konkurrenten bringen. Ja eben, es ist nicht mal Connect ganz abgewickelt, da soll schon der nächste Versuch kommen?

Mit iOS 10 geht Apple ja schon deutlich in Sachen iMessage in die Richtung von SnapChat. Es fehlen eigentlich nur noch die Videoeffekte.

Aber nach Ping und Connect, denke ich mal eher nicht. Aber Apple hat ja gerne Überraschungen.

Reichsbürger Eskalation im „Reich Ur“

Die Reichsbürger werden immer mehr zu einem Problem: Eskalation im „Reich Ur“ – Schüsse und verletze Polizisten. Weil der Mister Germany von 1998 sein Haus zum neuen Land „Ur“ machte, wollte er keine Verpflichtungen mehr nachkommen.

Also wir sollten solche Mini-Reichbürgerstaaten dulden. Um jeden eine Mauer ziehen und für jeden Durchgang zum bösen Deutschland fett Zoll verlangen. Da werden die Menschen mit krummen Gedanken schnell merken, dass zu einem Staat mehr gehört als nur was zu beanspruchen. Kein Wasser, kein Essen, nur Luft und Licht. Der Rest muss ein Staat selbst machen, in diesem Fall der Reichsbürger.

WhatsApp liefert Daten an Facebook, Apple will Daten von Dieben

Dass dies früher oder später so kommen wird, war abzusehen: WhatsApp teilt mehr Daten mit Facebook. Aber auch Apple hat Datenhunger: Apple-Patentantrag zur Erfassung biometrischer Daten von iPhone-Dieben.

Wobei, unterschiedlicher könnten die Dinge nicht sein. Apple will Daten sammeln um dem Besitzer zu ermöglichen, die Diebe seines iPhone szu finden. Facebook udn WhatsApp wollen nur mehr Geld mit Werbung machen.

Microsoft Excel verfälscht klinische Studien

Die Rechtschreibkorrektur von Microsoft Excel hat die Ergebnisse zahlreicher klinischer Studien verfälscht: Microsoft Excel blamed for gene study errors. Wenn dann danach noch mit einem Xerox-Gerät die Daten kopiert wurden, kann man alles getrost wegwerfen.

Was soll man dazu noch sagen?

PR-Coach Valerius Müller bei Al-Qaida

DIe ISIS hat der Al-Qaida in den Medien den Rang abgelaufen – auch als Terrororganisation muss man mit der Zeit gehen:

Ifo-Index: Kaffeesatz eher so mau

In den Chefetagen deutscher Unternehmen sieht es doch nicht so gut aus wie gedacht: Ifo ganz schön trübe. Schlimmer als gedacht?

Da sind wir schon bei dem Hauptproblem des Index, aber diese Thematik kann uns der Volker Pispers wunderbar erklären:

© 2016 stohl.de

Theme by Anders NorénUp ↑