Die Bahn und das Papier-Ticket


Frank Stohl
@frankstohl
Die Bahn und das Papier-Ticket

Kein Papierticket mehr im fahrenden Zug: Bahn beendet Ticketkauf beim Schaffner.

Wer dann künftig noch spontan in einen Zug einsteigt, muss sein Ticket schnell mit dem Laptop oder dem Handy buchen. Dafür bleiben nach der Abfahrt des Zuges zehn Minuten Zeit.

Man könnte es auch weiter den Schaffner erstellen lassen und via QR-Code auf das Smartphone des Kunden geben, aber wozu. Der Kunde hat nun ein Smartphone und ist Online – was ja auch irgendwie stimmt.

Die Infrastruktur der Kunden zu nutzen ist stets günstiger als eigene bereitzustellen.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Politikwelt

Industrie 4.0 klemmt noch beim Upgrade

Während Industrie 4.0 in den Produktionsprozessen von Großkonzernen wie BMW oder VW bereits Einzug gehalten hat und damit das öffentliche Bild prägen, ist der Mittelstand weit...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Atari Asteroids kommt als MMOOWS zurück

Kein kleines Raumschiff wie im Original von 1979, sondern einen Minenarbeiter im erkundbaren Asteroidengürtel sollen PC-Spieler im nächsten Asteroids von Atari spielen: Asteroids...

Posted on by Frank Stohl