Napster ist wieder da


Frank Stohl
@frankstohl
Napster ist wieder da

Wir erinnern uns noch an das Jahr 1999 in dem Matrix in den Kinos lief und im Internet mit Napster etwas neues gab. Das ging dann etwas unglücklich zuende und seitdem wird der Namen immer weiter gereicht, wenn das Geschäftsmodell dahinter nicht ausreichend ist um sich selbst zu tragen. Aber was soll man machen wenn der Name schon so ein cooles Logo hat: Napster soll zur Plattform für VR-Konzerte werden. Warum auch nicht, richtige Konzerte sind ja derzeit nicht so.

Die virtuelle Realität ist jetzt vielleicht nicht das sicherste Pferd auf das man setzen kann, aber irgendwann wird es irgendwie kommen. Das andauernde schauen auf ein Display kann es ja auch nicht sein.

Ob Napster mit VR dabei eine wesentliche Rolle spielen wird, so wie beim Startschuss der Tauschbörsen damals, bleibt jedoch fraglich.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Apfelwelt

Google stampft Tablets ein

Die letzten Tablet-Neuentwicklungen werden wohl eingestampft: Google zieht sich aus Tablet-Geschäft zurück. Oh, gibt Apple zu viel Gas? Will Google keine Abspaltungen von Android?...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

MacES-Treffen Juli 2018

Heute ist wieder ein Freitag an dem mein Herz für die tapfere Truppe von Mac-Fans schlägt. Wir treffen uns bei Stuttgart in Ostfildern um über Apple und die Welt zu reden. Wer...

Posted on by Frank Stohl