Streaming doch nicht so Klimaschädlich


Frank Stohl
@frankstohl
Streaming doch nicht so Klimaschädlich

Streaming-Dienste galten bisher als neue Antreiber des weltweiten Ausstoßes von CO2: Weniger klimaschädlich als gedacht. Hat einer mal wieder da Komma verschoben?

Eine Stunde Streaming im WLAN verursacht zwei Gramm CO2 – über den alten UMTS-Standard im Mobilfunknetz 90 Gramm.

Das ist eindeutig weniger CO2 als mit dem SUV ins Kino um die Ecke zu fahren.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Medienwelt

Eine Suchmaschine, die Ihre Privatsphäre respektiert

Also noch nutze ich DuckDuckGo, aber das schaut auch gut aus: Qwant – Die europäische Alternative zu Google & Co.. Mal schauen, wann es die Suchmaschine als Option in...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

TV-Tipp: Serie „Tyrant“

Mal eine Serie mit dem Problem, das man in die Politik einer Diktatur gezogen wird, wenn man Sohn des Herrschers ist: Im Zentrum der FX-Serie „Tyrant“ steht der seit 20 Jahre...

Posted on by Frank Stohl