Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

VW.OS wird ein wenig OpenSource


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
VW.OS wird ein wenig OpenSource

Volkswagen entwickelt derzeit ein eigenes OS für zukünftige Autos, welches ab 2025 bei allen Konzernmarken zum Einsatz kommen soll: VW.OS – Volkswagen wird einen Teil als Open-Source-Software bereitstellen. Sollte man nun lachen oder heulen?

Entscheidend ist allerdings, dass nur „einzelne Komponenten“ von VW.OS für die Community verfügbar sein werden. Im Gegensatz zu Android Automotive kann man sich nicht einfach das VW.OS als Automobilhersteller schnappen und eine eigene Vision entwickeln. Da ist eine Zusammenarbeit mit der Volkswagen AG nötig.

Also VW bietet Open Source an, auf der sie aber die Hand halten. Abgesehen davon, wer will schon grottige VW-Software als Open Source nutzen? Zumal mit solchen Bedingungen.

So schick schaut ein Auto mit Apple CarPlay in Zukunft aus. Bildquelle: Apple.

Immerhin denkt VW gerade, Apple baut kein eigenes Auto, sondern „nur“ Software: Volkswagen-Chef zieht „Apple Car“ in Zweifel. Aber die wollen nicht mit VW.OS gegen die Apple Software antreten?

Warum VW beim neuen CarPlay nicht dabei ist: VW will sich nicht zum Blechbieger degradieren lassen. Aber besser bekommen sie es halt nicht hin.

Aber so richtig laufen scheint es noch nicht: Software-Probleme bei Volkswagen sollen Audi und Porsche bremsen. Komplett neu aufsetzen kann dauern.

Related Articles

Libyen verkauft Flüchtlinge
Politikwelt

Libyen verkauft Flüchtlinge

Was tun, wenn mehr Flüchtlinge ins Land kommen, als man los wird? Libyen verkauft Flüchtlinge als Sklaven. Für nur noch 400 US-Dollar kommt man so zu einem günstigen Gärtner, Koch...

Posted on by Frank Stohl
3. NoSpy-Konferenz Stuttgart #bindabei
Apfelwelt

3. NoSpy-Konferenz Stuttgart #bindabei

Die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung: No-Spy Konferenz. Diese findet von Freitag 12. bis Sonntag 14. Juni 2015 im Literaturhaus zu Stuttgart statt....

Posted on by Frank Stohl