Passwort-Herausgabe beschlossen


Frank Stohl
@frankstohl
Passwort-Herausgabe beschlossen

Bei schweren Straftaten wie Terrorismus und Tötungsdelikten – und wenn ein Richterbeschluss vorliegt : Kabinett beschließt Passwortherausgabe. Also das mit dem Richterbeschluss öffnet doch wieder die Tore, oder? Anderseits geht es ja nicht darum, dass der Beschuldigte das Passwort rausrücken muss.

Nun, wegen des Datenschutzes werden Passwörter ja nicht mehr im Klartext gespeichert.

Bei schweren Straftaten wie Terrorismus und Tötungsdelikten – und wenn ein Richterbeschluss vorliegt – können Behörden auch Passwörter abfragen. Falls diese bei den Anbietern verschlüsselt gespeichert werden, werden sie auch so übermittelt. […] Vorstellbar ist nun, dass Anbieter verpflichtet werden, Passwörter beim nächsten Anmeldevorgang abzufangen und dann direkt im Klartext an die Behörden weiterzugeben.

Ah ja. Wie schaut es denn mit OTP aka 2FA aus? Da wird das Passwort ja generiert. Muss da der Anbieter dann den Basis-Code ausgeben?

Das Passwort wird immer mehr Geschichte in Sachen Sicherheit. Ein Passwort hängt halt nicht an einem Mensch, sondern jeder der es hat ist erfolgreich. Wir brauchen mehr Biometrische Merkmale, allerdings nicht so einfach wie ein Finger. Denn Fingerabdrücke können auch per Zwang passieren.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Apfelwelt

Apple Special Event September 2016

Heute ab 19:00 Uhr MESZ startet der Apple Event um das neue iPhone 7. Das ist die Einladung dazu: Zum Live-Stream geht es hier: Apple Special Event September 2016. Eine...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Berlin unsicher wegen Windows XP?

Die unsicheren PCs in der Berliner Verwaltung mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP sollen nach einer Forderung des Berliner Datenschutzbeauftragten Alexander Dix noch am...

Posted on by Frank Stohl