Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

US-Wahlen im Fernsehen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
US-Wahlen im Fernsehen

Heizte wählt die USA ihren Präsidenten: Der US-Wahlabend im deutschen Fernsehen. Allerdings braucht man da nicht aufzubleiben, da die Briefwahl sehr gut angenommen wird. Über die Hälfte der Stimmen werden am Ende per Brief sein, was den USA ein Ergebnis nicht am selben Tag beschert.

Denn Demokraten wählen Brief und Republikaner gehen mit Waffe zur Wahl. Daher wird am Abend vielleicht deutlich Donald Trump vorne sein, die Auszählung der Briefe könnte dies jedoch ändern.

Diesen Umstand wird dann Donald Trump zum Vorwand einer Manipulation verwenden, wenn er am Ende nicht gewinnt.

Wer heute Abend im ZDF bei „der Anstalt“ einschläft, bleibt übrigens im Halbschlaf stets aktuell.

Related Articles

6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart
Fernsehwelt

6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart

Heute beginnt die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung (also wir): 6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart. Heute Abend geht es gemütlich bereits...

Posted on by Frank Stohl
Wenig Wissen macht rechtslastig
Medienwelt

Wenig Wissen macht rechtslastig

Forscher der Uni Ulm haben den Zusammenhang von Alter, Parteienpräferenz und anderen Merkmalen mit der Nutzung von Nachrichtenquellen untersucht: AfD- und Nichtwähler nutzen wenig...

Posted on by Frank Stohl