Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Corona, im Nachhinein wissen wir es besser

Corona, im Nachhinein wissen wir es besser


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Corona, im Nachhinein wissen wir es besser

Die Politik hat den Sommer verschlafen: Der Teil-Lockdown kommt – Durchdacht ist das nicht. Ja nun haben wir die Welle, aber den Sommer über glaubte da keiner dran. Als ich im Mai/Juni von einem Lockdown über Weihnachten redete, sahen mich alle ungläubig an.

Mit der Einstellung ist man auch am Tag nach den Lottozahlen der König beim Tipp abgeben – leider halt zu spät.

Seit Wochen schnellen die Infektionszahlen wieder nach oben.

Na, na, Seit gerade mal zwei Wochen vielleicht.

Die aktuellen Lockdown-Details wurden auf den allerletzten Drücker ausgehandelt und beschlossen.

Letztes Jahr im Dezember wäre die Planung besser gewesen? Aber als ich da von drohender Pandemie sprach, schüttelten alle den Kopf.

Der Journalist Ulrich Reitz ist auch so ein Kommentar, den man sich sparen kann.

Ich verstehe auch nicht, was Verbote mit Gerechtigkeit zu tun haben. Wir haben hunderte Themenfelder in den Ansteckungen stattfinden. Nun müssen wir uns halt raussuchen, was da wohl die treibende Kraft ist. Wählen wir aus Gerechtigkeit keines, sterben um die 10 Millionen Menschen und die Infrastruktur liegt am Boden. Warum? Nun, wenn sich jeden Tag 60.000-80.000 Menschen krank melden, dies hat dann zufällige ausfälle der Infrastruktur zu Folge – ein Kollaps der Wirtschaft ist absehbar. Dann würde es wirklich kein Klopapier mehr geben. Also müssen wir uns Themenfelder raussuchen, wo wir denken, es hilft die Ausbreitung einzudämmen. Mit Gerechtigkeit hat das nichts zu tun. Den Ausgewählten Bereichen nicht unter die Arme zu greifen, ist dann schon eher Ungerecht, aber nicht die Auswahl.

Warum in der ganzen Krise bisher Vermieter immer noch ihre 100 Prozent Miete bekommen, verstehe ich nicht. Dabei geht es mir nicht um die Oma die eine Wohnung vermietet um die Rente damit zu finanzieren, sondern um gewerbliche Vermieter, die nur ihr Vermögen weiter aufbauen, während alle andere Federn lasen müssen und in die Pleite getrieben werden.

Related Articles

TV-Tipp: Die Anstalt
Fernsehwelt

TV-Tipp: Die Anstalt

Gemeinsam mit ihren Gästen Anny Hartmann, Michael Altinger und Timo Wopp gibt es wieder jede Menge Satire von Max Uthoff und Claus von Wagner verbreitet: Die Anstalt. Anschauen...

Posted on by Frank Stohl
Was uns der Stau auf den Straßen kostet
Politikwelt

Was uns der Stau auf den Straßen kostet

Der volkswirtschaftliche Schaden geht in einigen Ländern in die Milliarden: Soviel kostet uns Stau. Tja, heute Mittag hatten wir es von den Kosten durch ständige Unterbrechungen,...

Posted on by Frank Stohl