Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Zu viele Satelliten in der Umlaufbahn?


Frank Stohl
@frankstohl
Zu viele Satelliten in der Umlaufbahn?

SpaceX und andere wollen riesige Satellitenflotten ins All schicken, vor zwei Wochen wurde es schon eng: Erstes Satelliten-Ausweichmanöver wegen Starlink nötig. Es wird enger in der Erdumlaufbahn. Irgendwann kommen wir vor lauter Müll nicht mehr weg.

Der ESA-Windsatellit Aeolus musste einem Starlink-Satelliten von SpaceX ausweichen und die Europäische Weltraumagentur hat die Gelegenheit genutzt, um auf die Veränderungen im All angesichts von geplanten riesigen Flotten für Satelliteninternet hinzuweisen.

Die ESA hat SpaceX eine eMail geschrieben, diese wurde jedoch nicht zugestellt. So musste die ESA alleine ausweichen, was nicht nett ist.

Smybolbild: viel los im Orbit

Related Articles

Musikwelt

Lautsprecher mit schwebendem Display

Das chinesische Unternehmen Meizu greift für die Finanzierung eines neuen Produkts erstmals auf die Crowdfunding-Plattform Indiegogo zurück: Lautsprecher mit „schwebendem“ Display...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Die Schwierigkeit Infrastruktur auszubauen

Besonders in Baden-Württemberg wehren sich laut Vodafone Bürger zunehmend gegen die Mobilfunkversorgung: Immer mehr Orte wollen keinen Mobilfunkmast. Ja aber warum denn? Weil es...

Posted on by Frank Stohl