Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Harry Potter in katholischer Schule verboten


Frank Stohl
@frankstohl
Harry Potter in katholischer Schule verboten

Für die Schüler der St. Edward Catholic School in Nashville/USA hat es sich ausgezaubert: Katholische Schule verbannt Harry Potter-Bücher. Hat da jemand Angst, dass Harry Potter die Geschichten-Sammlung der Bibel verdrängt?

Der Pastor hat andere Gründe:

„Diese Bücher stellen Magie sowohl als Gut als auch als Böse dar, was nicht wahr ist, sondern eine kluge Täuschung. Die Flüche und Zauber, die in den Büchern verwendet werden, sind echte Flüche und Zauber, die, wenn sie von einem Menschen gelesen werden, Gefahr laufen, böse Geister in die Gegenwart der Person zu beschwören, die den Text liest.“

Ach, die Zaubersprüche sind „“echt“ – na dann ist es eine Gefahr. Mit dem Spruch „Lumos“ und „Nox“ geht die ganze SmartHome-Industrie baden.

Related Articles

Weltgeschehen

Serien-Tipp: „Mars“

Der National Geographic Channel startet die Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm „Mars“ in 171 Ländern: Start des Serien-Events „MARS“. In englisch bereits im Netz...

Posted on by Frank Stohl
Weltgeschehen

Neues zu Beteigeuze

Der Stern Beteigeuze braucht noch etwas zur finalen Explosion: Supernova erst in 100.000 Jahren – Beteigeuze ist uns näher als angenommen. Allerdings ist dieser nur 530...

Posted on by Frank Stohl