Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Harry Potter in katholischer Schule verboten


Frank Stohl
@frankstohl
Harry Potter in katholischer Schule verboten

Für die Schüler der St. Edward Catholic School in Nashville/USA hat es sich ausgezaubert: Katholische Schule verbannt Harry Potter-Bücher. Hat da jemand Angst, dass Harry Potter die Geschichten-Sammlung der Bibel verdrängt?

Der Pastor hat andere Gründe:

„Diese Bücher stellen Magie sowohl als Gut als auch als Böse dar, was nicht wahr ist, sondern eine kluge Täuschung. Die Flüche und Zauber, die in den Büchern verwendet werden, sind echte Flüche und Zauber, die, wenn sie von einem Menschen gelesen werden, Gefahr laufen, böse Geister in die Gegenwart der Person zu beschwören, die den Text liest.“

Ach, die Zaubersprüche sind „“echt“ – na dann ist es eine Gefahr. Mit dem Spruch „Lumos“ und „Nox“ geht die ganze SmartHome-Industrie baden.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Technikwelt

Stehplätze bei günstigen Flügen kommt

Es wird noch enger: Passagiere sollen näher zusammenrücken. Ja aber viel enger wird dann schon sehr eng – da kann man ja gleich stehen. Denn in den neuen Flugzeug-Modellen...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Dieselmängel vom Steuerzahler zu bezahlen?

Regierungsberater empfehlen eine Förderung der Diesel-Nachrüstung mit öffentlichen Geldern: Jetzt soll der Staat für saubere Diesel-Autos zahlen. Äh, wie? Die Steuerzahler sollen...

Posted on by Frank Stohl