Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Google will keine private Unterhaltungen


Frank Stohl
@frankstohl
Google will keine private Unterhaltungen

Das US-Unternehmen Google hat kürzlich seine Community-Richtlinien für seine Mitarbeiter aktualisiert: Google will private Gespräche in der Arbeitszeit einschränken. Welchem kranken Optimierungs-Hirn auf der Suche nach mehr Effizienz diese Idee gekommen?

Das sind Menschen und keine Roboter. Also nicht mehr menschlich agieren, sondern stur arbeiten. So hat man früher Pyramiden gebaut, aber mehr auch nicht.

Früher gab es mal bei Google einen Tag in der Woche, an dem man ein eigenes Projekt haben konnte. Da entstanden schöne Software- und Hardware-Projekte. Die Alphabet-Sache tut denen wohl nicht gut.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Politikwelt

CeBIT: Netz soll weiter ausgebaut werden

Zum Auftakt der Computermesse Cebit hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) angekündigt, dass Wirtschaft und Regierung ab diesem Jahr mehr als zehn Milliarden Euro in den...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Deutschland und USA ohne Abkommen

Deutschland gegen die Vereinigten Staaten, Jürgen Klinsmann gegen Joachim Löw: Einen Nichtangriffspakt wird es nicht geben. Genau, ein Anti-Spy-Abkommen haben wir auch nicht...

Posted on by Frank Stohl