Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Lorem ipsum?

Wer einen Text als Platzhalter braucht greift gerne zu diesem: Was ist eigentlich „Lorem ipsum“ und wo kommt es her? Gute Frage, also woher der Text kommt.

Vermutet wird sie im philosophischen Werk De finibus bonorum et malorum des römischen Redners und Philosophen Cicero. Dort stimmen nämlich einige Wörter eines Satzes mit dem Anfang des Lorem-ipsum-Konstrukts überein. An einer Stelle heißt es: „Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit […].“ Übersetzt bedeutet das so viel wie: „Ferner gibt es auch niemanden, der den Schmerz um seiner Selbst willen liebt, der ihn sucht und haben will, einfach, weil es Schmerz ist […].“ Wahrscheinlich wurde dolorem zu lorem, weil in einer Ausgabe von Ciceros Werks von 1914 ein Seitenumbruch das Wort dolorem trennte. Die neue Seite fing dadurch mit „lorem ipsum“ an.

Gut zu wissen. Also dann doch Latein als Grundlage und was die Designer daraus gemacht haben.

Related Articles

Politikwelt

Le Pens Goldschatz

Der französische Front National (FN) geißelt gern die Mauscheleien der Pariser Eliten und Großparteien: Le Pens Goldschatz bringt Front National in Bredouille. Der Hang der...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Schulz-Effekt lässt weiter nach

Einer Forsa-Umfrage zufolge lässt der Schulz-Effekt weiter nach: SPD fällt unter 30 Prozent. Ein Hype der nun Luft verliert, da wird es Zeit für die nächste Raketenstufe. Das...

Posted on by Frank Stohl