Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Fahrräder erobern die Straßen


Frank Stohl
@frankstohl
Fahrräder erobern die Straßen

Aber auch nur weil auf den Radwegen Bundesweit Scherben liegen: Fahrräder erobern die Straßen. Nun, das mit den Fahrradfahrern ist ja ganz witzig, aber man sollte die Gelder für den Ausbau erstmal ganz stoppen.

Neulich bei Twitter an so unfehlbare Radfahrer gekommen, weil ich blöd fand, dass Radfahrer nicht einen teuren Radweg benutzen: Warum fahren Menschen nicht auf dem Radweg wenn es einen Radweg gibt? Also als erstes wollen Radfahrer nicht auf Radwege reduziert werden, zumal dort ja hauptsächlich Herr und Frau Speck fahren und eigentlich überall Scherben liegen – auf den Straßen für Autos hingegen nie.

„Musste nicht verstehen, akzeptieren reicht schon.“

Eine bessere Antwort gab es irgendwie nicht, liegt wohl an der Eitelkeit. Gier und Dummheit schließe ich mal aus.

Um es nochmals zu verdeutlichen: wenn ein Ausgeschilderter Radweg vorhanden (Zeichen 237, 240 oder 241), dann ist dort zu fahren. Wenn der Radweg in einem erbärmlichen Zustand ist, dann ist dies bei der zuständigen zu Behöre melden und die muß dann was tun oder das Schild abhängen. Einfach von sich aus auf der Straße fahren ist Selbstjustiz und geht gar nicht.

Der Radverkehr darf nicht die Fahrbahn, sondern muss den Radweg benutzen (Radwegbenutzungspflicht).

Meist sind es ja auch die vermeidlich Profi-Radfahrer, also die im Team-Telekom-Strampelanzug, am besten noch mit Nummer vom letzten Rennen. Genau die fahren auf der Straße und nicht auf dem Radweg. Familien oder Hobby-Radfahrer betrifft dies meist nicht.

Related Articles

Politikwelt

Krankenkassen widersprechen Bundesgesundheitsminister

Der sinkende Beitragssatz für die Krankenkassen werde 20 Millionen Versicherte entlasten, prognostiziert Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU): Krankenkassen widersprechen Gröhe....

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Assange bleibt erst mal in der Botschaft

Julian Assange sitzt weiterhin in der ecuadorianischen Botschaft in London fest: Schwedische Staatsanwaltschaft zeigt sich vom UN-Bericht unbeeindruckt. Ja was sollen die Schweden...

Posted on by Frank Stohl