Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

De-Mail – außer Kosten kaum Erfolg


Frank Stohl
@frankstohl
De-Mail – außer Kosten kaum Erfolg

Lange nichts mehr von De-Mail gehört, gibt es das überhaupt noch? Das tote Pferd wird weitergeritten, wie viel das kostet, soll geheim bleiben. Aber natürlich gibt es die krude Idee DeMail noch – leider.

Noch dazu wird die Signatur nicht vom Absender, sondern vom De-Mail-Anbieter erstellt, was in etwa bedeutet, dass ein Brief rechtssicher unterschrieben ist, sobald ein Absender und ein Poststempel drauf sind, egal wer den Brief wirklich verfasst hat.

Noch immer eine Gefahr und in dem Artikel von Netzpolitik.org wunderbar zusammengefasst. Also weiterhin die Finger davon lassen und brav die Steuergelder darin versenken.

Related Articles

Technikwelt

Neue Vodafone-Tarife buchen automatisch Volumen nach.

Die neuen Vodafone-Preise ab 8. Oktober 2014 haben es in sich: Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach. Oha, zu welchen Konditionen? Innerhalb eines Monats können so bis zu 9...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Markus Beckedahl über den Landesverrat

Sehr ausführlich das Thema Landesverrat von Netzpolitik.org: Markus Beckedahl – Ein Hauch von #Landesverrat. Wir erinnern uns ja noch hoffentlich.

Posted on by Frank Stohl