Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple und die ortsabhängige Sicherheit


Frank Stohl
@frankstohl
Apple und die ortsabhängige Sicherheit

Apple will ortsabhängig ein gesundes Mittelmaß zwischen Komfort und Schutz erreichen: Apple will ortsabhängige Sicherheitsstufen für iPhones. Ja, das ist das große Problem: soll es sicher sein, oder dann doch bequem?

Aber ortsabhängig ist eine gute Idee – wenn diese Information auch sicher ist. Die ortsabhängige Erinnerungen waren nur der Anfang. Denn da könnte man neben Sicherheit auch andere praktische Dinge nutzen. Also im Büro geht das iPhone automatisch auf lautlos – im Besprechungsraum könnte es sogar auf nicht stören gehen.

Ebenso könnten Apps unterschiedlich funktionieren. Mein Traum beim Podcast hören: Zuhause in der Ladeschale auf dem Nachttisch wird nur ein Podcast abgespielt, beim Autofahren geht es mit der nächsten Ausgabe weiter. Denn ich will nicht aufwachen um zu stoppen, oder auf der Autobahn den nächsten auswählen.

So könnten noch viel mehr Möglichkeiten durch den Ort bestimmt werden, also abseits der Sicherheit. Jedoch muss der ermittelte Ort auch stimmen und vor Manipulation geschützt werden.

Ach ja, es soll eine Ähnlichkeit mit „Android L“ haben – Sachen gibt es.

Related Articles

Apfelwelt

Wieder so ein simples Suchtspiel: 100 Balls

Da gibt es mal wieder ein nettes Spiel für iOS und Android: 100 Balls von Giedrius Talzunas. Es geht darum, aus einem Speicher von Bällen stets ein Glas mit mindestens einem Ball...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Missbrauch von WLANs geringer als erwartet

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg hat bei offenen Funknetzen „keinen Missbrauch“ durch die Nutzer beobachtet, der eine Einschränkung des Zugangs oder eine...

Posted on by Frank Stohl