Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

EU senkt nicht Roaming-Gebühren für Daten


Frank Stohl
@frankstohl
EU senkt nicht Roaming-Gebühren für Daten

EU-Kommissarin Neelie Kroes waren Roaming-Gebühren innerhalb der 28 Länder der Europäischen Union schon immer ein Dorn im Auge: Roamingkosten in der EU bleiben wohl länger. Tja, das ging dann den Netzbetreiber wohl doch zu weit. Die Datenkuh will man melken – die Banker warten mit offener Hand.

Was mit den Gesprächsminuten und SMS noch gut klappte, will bei den Daten nicht so richtig. Wer übrigens ins Ausland geht, der sollte darauf achten, dass der Teuer-Schalter am iPhone aus ist:

roaming_teuer

Nettes Detail am Rande: wer nicht so günstige SMS-gebühren hat und nahe an der Grenze wohnt, kann ja aus dem Ausland SMS nach Deutschland versenden, könnte günstiger sein.

Doch auch die Telekom schnürt genauso wie O2 und E-Plus ihren Kunden Pakete, mit denen man bezahlbar im EU-Ausland telefonieren, Textnachrichten schreiben und mobil surfen kann.

Also diese kann man vergessen. Da zahlt man bei Vodafone im ReisePaketPlus für 3 Euro Extra am Tag:

100 Minuten, 100 SMS und 100 MB für nur 3 Euro am Tag inklusive.

Na dann. Gilt es eigentlich an jedem Tag, an dem man eingebucht ist? Wenn die 100 MB übrigens verbraucht sind, wird es richtig teuer, weil die vor 2 Jahren von der EU eingeführtes Limit nicht mehr gilt:

Der Paketpreis von 3 Euro pro Tag wird nicht im DataRoaming Limit berücksichtigt, d.h. Sie bekommen keine Benachrichtigung per SMS, wenn Sie einen monatlichen Rechnungsbetrag von 59,50 Euro (Brutto) für Daten-Roaming weltweit erreichen.

Oha, also für 3 Euro am Tag kann man sich ruinieren. Bei den Mitbewerber schaut es nicht viel besser aus. Bei der Telekom und ihren Travel & Surf Angebote hat man entweder 150 MB in sieben Tagen für 15 Euro (danach wird gedrosselt) oder auch 3 Euro am Tag für 50 MB. Bei O2 war mir die Seite zu unübersichtlich um eine Aussage zu treffen.

Show Comments (1)

Comments

  • bluejayde67

    Frank, da ist eigentlich nichts unübersichtliches – einfach „Daten: Mobiles Internet auf der Seite aufklappen und Du bekommst die vier Optionen angezeigt. „Smartphone Day Pack EU“ ist vergleichbar mit dem erwähnten Telekomangebot: 7×1,99€ = 13,93€/Woche und 25MB/Tag (175 MB/Woche); damit sogar etwas günstiger als der Telekomtarif. Danach wird bei beiden auf „sehen wir lieber zu Hause noch mal nach“ gedrosselt.
    Macht bei 14 Tagen Urlaub also einen „Urlaubsaufschlag“ von ca. 30€ ( 3 Maß Oktoberfestbier! ;-) ). Akzeptabel, günstiger ist natürlich immer gern gesehen.

    • Article Author

Related Articles

Politikwelt

Fotos von Ausweisdokumente manipulationssicherer

In dem letzte Woche beschlossenen Gesetz wird im Grunde geregelt, dass Fotos für Ausweisdokumente digital werden: Fotos für Ausweisdokumente werden digital. Was das bedeutet? Man...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Musikstreaming nicht lohnend?

Der Markt für Musikstreaming ist laut Jimmy Iovine kein attraktiver Markt, wenn man nur von diesem Geschäftsmodell leben möchte: Musikstreaming ist kein lukratives Geschäft. Wer...

Posted on by Frank Stohl