Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Autonomes Fahren: Computer als Fahrer definieren


Frank Stohl
@frankstohl
Autonomes Fahren: Computer als Fahrer...

Die US-Transportbehörde NHTSA hat eingesehen, dass Googles autonome Autos ein neues Regelwerk benötigen: US-Transportbehörde will Computer als Fahrer definieren. Denn auch wenn man der Software nicht traut, machen Menschen doch mehr Fehler:

Dabei argumentierte der Konzern auch gegenüber der NHTSA damit, dass potenzielle Eingriffe menschlicher Fahrer die Sicherheit eher gefährden als steigern würden.

Aber die USA scheinen noch denkende Behörden zu haben:

Generell stimmt die Behörde aber mit Google darin überein, dass seine autonomen Autos keinen Fahrer „im traditionellen Sinne“ haben, wie es seit mehr als 100 Jahren üblich gewesen sei. „Wenn kein menschlicher Insasse das Fahrzeug fahren kann, ist es sinnvoller, als ‚Fahrer‘ das anzuerkennen, was auch immer es fährt“, schreibt die Behörde.

Dennoch bin ich gespannt, wie lange Politik das autonome Fahren mir vorenthalten wird.

Symbolbild: das Google-Auto mit seiner neuen Technik.

Symbolbild: das Google-Auto mit seiner neuen Technik.

Related Articles

Medienwelt

Die Familie einfrieren?

Bei der Diskussion, ob es gut ist, wenn Firmen wie Apple und Facebook den Frauen das Einfrieren ihrer Eizellen bezahlt, wundere ich mich. Zum einen ist es in den USA schon in...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Windows 10 lernt Zeilenumbruch

Also bei Microsoft kümmert man sich bei Windows 10 um ganz alte Leichen. Nach Copy+Paste für die Kommandozeileneingabe, nun dies: Das Notepad lernt den Unix-Zeilenumbruch \n. Wow,...

Posted on by Frank Stohl