Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Castro-App wechselt Besitzer


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Castro-App wechselt Besitzer

Die Firma Bluck Apps hat Castro nun gekauft: Podcast-App wurde akquiriert und macht weiter

„Castro ist eine großartige App mit einer langen Geschichte auf iOS und vielen leidenschaftlichen Fans, und sie wird auch weiterhin in ihrer jetzigen Form funktionieren. Dies ist eine Rückkehr zu ihren unabhängigen Wurzeln. Wir werden keine drastischen Änderungen vornehmen, wie die Überarbeitung der Benutzeroberfläche, damit sie mehr wie TikTok aussieht. Wir werden auch keinen KI-Chatbot einbauen. Wir werden einfach den Podcast-Dienst weiterführen, den ihr bereits liebt, mit ein paar Anpassungen, um ihn zu modernisieren und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.“

Das hört sich doch mal gut an. Was allerdings bleibt ist die große Preiserhöhung:

Aktuell kostet Castro 5,99 Euro/Monat oder 34,99 Euro/Jahr.

Also mein letztes Abo kostete 9 Euro im Jahr, nicht im Monat. Von daher, schade.

Als so viel wird an der App auch nicht gearbeitet, um dies rechtfertigen. Dazu ist sie dann doch zu einfach. Die soll nur meine Podcasts verwalten. Keinen Content erzeugen.

Das ist wie Fantastical, eine tolle Kalender-App, aber 70 Euro im Jahr halte ich dafür eindeutig zu hoch.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

30 Jahre digitaler Mobilfunk
Apfelwelt

30 Jahre digitaler Mobilfunk

Im Jahr 1992 startete der digitale Mobilfunk in Deutschland: Digitaler Mobilfunk wird 30 Jahre alt: Ein Blick zurück. Seit 1994 bin ich dabei, damals gab es das Ericsson GH337 auf...

Posted on by Frank Stohl
MacES-Treffen September 2014
Apfelwelt

MacES-Treffen September 2014

Heute ist wieder ein Freitag an dem mein Herz für die tapfere Truppe von Mac-Fans schlägt. Wir treffen uns bei Stuttgart in Esslingen/Zell um über Apple und die Welt zu reden. Wer...

Posted on by Frank Stohl