Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Gute-Nacht-Geschichten werden seltener


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Gute-Nacht-Geschichten werden seltener

In immer weniger Familien gibt es eine Gute-Nacht-Geschichte zum Einschlafen: Immer weniger Eltern lesen ihren Kindern vor. Untergang des Abendlandes?

Der Begriff „Gutenachtgeschichte“ wurde durch Jella Lepman geprägt, die solche Geschichten sammelte, und ist etwa seit 1950 gebräuchlich. Im Rahmen einer Studie wurde festgestellt, dass abendliches Vorlesen den Grundstein zur optimalen Förderung eines Kindes legt und der entscheidende Beitrag zur Lesesozialisation ist.

Quelle: Wikipedia

Ah ja, warum werden dann Lese- und Schreibkünste der Kinder immer schlechter?

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Cybersicherheitsübung für den Cyber-Ernstfall
Politikwelt

Cybersicherheitsübung für den Cyber-Ernstfall

Cyber hier, cyber da, cyber trala-la-la: Wie die EU sich auf den Cyber-Ernstfall vorbereitet. Jetzt bitte gut sitzen. Die ENISA – European Union Agency for Network and Information...

Posted on by Frank Stohl
Psycho-Experiment: Facebook gab Nutzern das Gefühl, ein Sozialleben zu haben
Medienwelt

Psycho-Experiment: Facebook gab Nutzern das Gefühl, ein Sozialleben zu haben

Hunderttausende Facebook-Mitglieder wurden unwissentlich zu Studienteilnehmern: Facebook rechtfertigt Psycho-Experiment. Um was es geht? Man habe die Untersuchung durchgeführt,...

Posted on by Frank Stohl