Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Blackberry schaltet Dienste ab


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Blackberry schaltet Dienste ab

RIM schaltet einige Server zum Jahresende ab: Blackberry-Handys und E-Mail-Konten bald nutzlos. Hauptsächlich geht es um die vor 10 Jahren vorgestellten BB10-Geräte. Bei den Android-Smartphones sollen nur einzelne Funktionen betroffen sein.

Tja, das war es dann wohl – also abgesehen von einem Blackberry-Android-Clone eines texanischen Startups, der vielleicht noch kommt. Von alten Markennamen leben geht irgendwie bei Computer nicht. Auch das Label Commodore wurde nicht wieder ein Erfolgsmodell.

Blackberry hatte in den frühen 2000-Jahre großes Potential, hatte es aber vergeigt und wurde von Apple und Google überholt. Ganz wie Nokia hat es der Hersteller nicht geschafft interessant zu bleiben.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Windows 10 sendet viele Daten zu Microsoft
Politikwelt

Windows 10 sendet viele Daten zu Microsoft

Der Softwarehersteller Microsoft sichert sich umfassenden Zugriff auf die Daten von Nutzern der Windows 10 Preview Version. Auf dem Computer des Anwenders werden praktisch alle...

Posted on by Frank Stohl
Das Ende der Browser-Plug-ins
Technikwelt

Das Ende der Browser-Plug-ins

Nachdem Browser-Plug-ins kaum noch eine Rolle spielen, will Google ab April in Chrome deren Unterstützung beenden: Browser-Plug-ins auf dem Rückzug. Denn Chrome hat ja Flash und...

Posted on by Frank Stohl