Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Google Assistent und der Gast-Modus


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Google Assistent und der Gast-Modus

Äh ja: Künftig könnt ihr den Google Assistant ganz im Vertrauen fragen. Sollte man aber nicht. Also Google vertrauen.

Der Haken an der Sache ist, dass alle an den Assistant gestellten Spracheingaben im Account des Verwenders gespeichert werden. Ähnlich wie beim Browsen mag das nicht jeder immer für eine gute Lösung halten. Das gilt umso mehr, da jede Text- oder Spracheingabe von Google genutzt wird, um mehr oder weniger passenden Content vorzuschlagen. Und wer will schon wochenlang mit Werbung für Inkontinenzmaterialien beschickt werden, bloß weil er beim letzten Familientreffen für die Oma eben nachgeschaut hat, wie dieses Tena-Produkt genau heißt?

Man wird also nicht mehr mit passender Werbung genervt, sondern es werden nur noch die Daten von Google verarbeitet und allen Angeboten außer einem selbst.

Related Articles

Microsoft bestimmt auf Windows 10 was laufen soll
Technikwelt

Microsoft bestimmt auf Windows 10 was laufen soll

Microsoft lässt sich neuerdings genehmigen, gegen kopierte Computerspiele und gegen unautorisiertes Zubehör vorzugehen: Microsoft darf unautorisierte Hardware blockieren.Ah ja,...

Posted on by Frank Stohl
Vodafone GigaBoost – 100 Gigabyte Daten für alle*
Technikwelt

Vodafone GigaBoost – 100 Gigabyte Daten für alle*

Im Februar wird Vodafone Deutschland eine bemerkenswerte Mobilfunk-Aktion starten: 100 GB Gratis-Datenvolumen für alle Neu- und Bestandskunden. WTF? Was ist jetzt kaputt? Vodafone...

Posted on by Frank Stohl