Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Podcast-Apps bekommen Ärger mit China


Frank Stohl
@frankstohl
Podcast-Apps bekommen Ärger mit China

Unter Verweis auf „illegale Inhalte“ hat Apple zwei beliebte Podcast-Clients aus dem chinesischen App Store entfernt: Apple wirft Podcast-Apps aus App Store China. Ein genauer Grund wurde nicht angegeben.

Der Anbieter von Castro vermutet, dass sich die Behörde an einen Hinweis auf die Proteste im Entdecken-Tab gestört haben könnte – dort erklärt sich Castro solidarisch mit „Black Lives Matter“.

Also das mit Hongkong nimmt China ernst. Das wird nun eingegliedert und Basta. – egal was die Menschen wollen.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Politikwelt

Internationaler Waffenhandel nimmt wieder zu

Erstmals seit 2010 verkaufen Rüstungskonzerne weltweit wieder mehr Waffen: Waffenhandel auf der Welt nimmt wieder zu. Man sollte auf Waffen Bilder von Flüchtlingen und toten...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Sicher kommunizieren via Threema Work für Unternehmen

Der sichere Messenger threema bekommt eine Buisness-Version: Threema Work. Will da jemand Slack Marktanteile weg nehmen? Nun, dazu gehört schon etwas mehr. Die Werbeseite von...

Posted on by Frank Stohl