Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Podcast-Apps bekommen Ärger mit China


Frank Stohl
@frankstohl
Podcast-Apps bekommen Ärger mit China

Unter Verweis auf „illegale Inhalte“ hat Apple zwei beliebte Podcast-Clients aus dem chinesischen App Store entfernt: Apple wirft Podcast-Apps aus App Store China. Ein genauer Grund wurde nicht angegeben.

Der Anbieter von Castro vermutet, dass sich die Behörde an einen Hinweis auf die Proteste im Entdecken-Tab gestört haben könnte – dort erklärt sich Castro solidarisch mit „Black Lives Matter“.

Also das mit Hongkong nimmt China ernst. Das wird nun eingegliedert und Basta. – egal was die Menschen wollen.

Related Articles

Apfelwelt

Digitalcourage vs. Vorratsdatenspeicherung

Digitalcourage reicht am Montag, 28. November eine Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung in Karlsruhe ein und das Ziel bis Sonntag 27. November 2016 sind 35.000...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Paypal kündigt Zusammenarbeit mit Mega

Der Online-Bezahldienst Paypal hat seine Zusammenarbeit mit dem Cloud-Anbieter Mega mit sofortiger Wirkung beendet: Zusammenarbeit mit Cloud-Anbieter Mega beendet. Ja aber warum?...

Posted on by Frank Stohl