Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Das gebrauchte Fritzboxen-Problem


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Das gebrauchte Fritzboxen-Problem

Das Geschäftsmodell eines deutschen Händlers war es bisher unter anderem, gebrauchte Fritzboxen neu aufzubereiten und diese dann weiterzuverkaufen: Fritzboxen sollen nicht mehr weiterverkauft werden. Also gebrauchte Fritzboxen die unter anderem Namen verkauft wurden, gereinigt und mit neutraler Firmware von AVM bespielt weiter verkauft.

Hm, warum nicht? Als neu geht halt nicht, aber als gebrauchte Fritzbox sollte doch gehen – oder hat AVM Angst um den Preis? Ich meine, seit wann darf man ein gebrauchtes Produkt nicht mehr anpassen nach dem man es gekauft hat? Danach weiter zu verkaufen, da ein Erfolg – warum nicht?

Related Articles

Apple und Samsung haben 106% der Gewinne
Apfelwelt

Apple und Samsung haben 106% der Gewinne

Eine Meldung, die man nicht alle Tage liesst: Apple und Samsung sichern sich 106 % der Mobil-Gewinne. Ja geht denn das nun? Nokia, Blackberry und Motorola verbuchten Verluste,...

Posted on by Frank Stohl
Apple sammelt iMessage Daten
Apfelwelt

Apple sammelt iMessage Daten

Bei ihrer Recherche bezüglich der Arbeit digitaler Ermittlungseinheiten sind Medienvertreter auf ein iMessage-Dokument für Sicherheitsbehörden gestoßen: Apple übergibt...

Posted on by Frank Stohl