Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Der Sprung ins kalte Wasser bei der Digitalisierung der Schule


Frank Stohl
@frankstohl
Der Sprung ins kalte Wasser bei der...

Experten fordern seit Jahren, die Digitalisierung des Bildungssystems voranzutreiben – nun wäre es praktisch, wenn wir diese schon hätten: Lehrer berichten von Problemen: „Von einigen Schülern höre ich gar nichts“ Dazu kommt, dass WhatsApp und eMail das Rückgrat sind.

Ein amerikanischer Konzern der dafür bekannt ist, so viele Daten wie möglich abzugreifen, ist Grundlage für die Kommunikation unseres Bildungssystem. Dazu kommt wohl unverschlüsselte eMail – nur ganz knapp viel besser als WhatsApp. Da setzten wir die Besten der Besten auf wichtige Positionen und nun dies.

Hoffentlich kommt mit der Krise die Einsicht, dann doch noch mal was zu tun – am besten mit Plan und Zusammen – ob das die großen Kinder hinbekommen werden?

In Finnland klappt es übrigens ganz gut. Da gibt es Apps für Hausaufgaben, Videochat mit Klasse oder nur mit Lehrer. Keine eMails zum ausdrucken und scannen. Die sind irgendwie weiter, da sollten wir bei der nächsten Krise sein.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Politikwelt

Kirchenaustritte steigen um 50% wegen Kapitalsteuer

Massenweise treten Kirchenmitglieder derzeit aus, nach F.A.Z.-Informationen sind die Zahlen im Vergleich zur Vorjahr teilweise um mehr als 50 Prozent gestiegen: Zahl der...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

„Das Boot“ als Serie nimmt Formen an

Die Produktion der Serie „Das Boot“ nimmt langsam Formen an: Andreas Prochaska inszeniert die Serie „Das Boot“. Also 1980er-Filme als Serie aufzublasen ist...

Posted on by Frank Stohl