Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

HP und die Sache mit der Tinte


Frank Stohl
@frankstohl
HP und die Sache mit der Tinte

HPs Instant-Ink-Abo liefert Druckertinte zu einem kleineren Preis gegen eine monatliche Zahlung: HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo. Denn wenn das Abo gekündigt wird, dann ist wirklich Schluss, auch wenn in der letzten Patrone noch Tinte ist.

Wer Instant Ink kündigt, kann nach Vertragsende die aktuelle Kartusche nicht mehr nutzen, auch wenn sie noch gefüllt ist.

Es ist ja nicht so, dass die Tinte der Patrone eines der wertvollsten Elemente der Erde ist (1 Liter kostet grob um die 4.000 Euro) – nein, nun setzt man mit dem Abo noch eines oben drauf.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Medienwelt

Leaks aus NSA-Untersuchungsausschuss verboten!

Vertreter von Linken und Grünen haben ein Schreiben des Bundeskanzleramts entschieden zurückgewiesen, das diesen Strafanzeige bei weiteren Leaks aus dem NSA-Untersuchungsausschuss...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Apple als Mobilfunkprovider?

Apple soll derzeit in Gesprächen mit europäischen Netzbetreibern sein und ein Interesse haben, als virtueller Netzbetreiber aufzutreten: Virtueller Netzbetreiber und neue...

Posted on by Frank Stohl