Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

HP und die Sache mit der Tinte


Frank Stohl
@frankstohl
HP und die Sache mit der Tinte

HPs Instant-Ink-Abo liefert Druckertinte zu einem kleineren Preis gegen eine monatliche Zahlung: HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo. Denn wenn das Abo gekündigt wird, dann ist wirklich Schluss, auch wenn in der letzten Patrone noch Tinte ist.

Wer Instant Ink kündigt, kann nach Vertragsende die aktuelle Kartusche nicht mehr nutzen, auch wenn sie noch gefüllt ist.

Es ist ja nicht so, dass die Tinte der Patrone eines der wertvollsten Elemente der Erde ist (1 Liter kostet grob um die 4.000 Euro) – nein, nun setzt man mit dem Abo noch eines oben drauf.

Related Articles

Apfelwelt

App-Spieltipp: Rules!

Entwickler Marcel-André Casasola Merkle und Publisher TheCodingMonkeys verloren sich ein Jahr lang in Details um ein Spiel mit Regeln nun rauszubringen: Rules. Also man hat nicht...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

EuGH: Zugänglich machen von Wissen an Universitäten erlaubt

Der EuGH hat heute über die Digitalisierung von Büchern und deren Zugänglichkeit an elektronischen Leseplätzen in öffentlichen Bibliotheken entschieden: EuGH entscheidet über die...

Posted on by Frank Stohl