Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Neue Barbie telefoniert nach Hause


Frank Stohl
@frankstohl
Neue Barbie telefoniert nach Hause

Puppe kann sich bei WLAN-Verbindung mit Kindern unterhalten, speichert allerdings das Gesagte: Aufregung um sprechende Barbie, die Gespräche aufzeichnet. Also speichern würde ja noch gehen, aber ins Internet senden ist doch viel schlimmer:

Denn logischerweise muss Mattel die Gespräche aufzeichnen, damit Barbie sich die Interessen der Kinder merkt. Außerdem setzt der Hersteller auf Maschinenlernen, sprich: Barbies werden nicht einzeln programmiert, um sich auf das Kind einzustellen, vielmehr analysiert Mattel in der Cloud alle Gespräche.

Barbie mit WLAN und Cloud-Anbindung? Nun, so legt die Dame eindeutig ein Samsung hin.

Related Articles

Medienwelt

Google News in Spanien bald offline

Betreiber von Suchmaschinen müssen in Spanien grundsätzlich eine Gebühr an Verlage und Autoren zahlen müssen, wenn sie Auszüge aus deren Texten anzeigen: Google News wird in...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

EU nach Facebook-Anhörung

Nach der Anhörung von Chef Zuckerberg sollen weitere Konzerne befragt werden: Nächstes Mal soll es anders laufen. „Mein Team wird sich melden“ hat nicht gereicht? Es...

Posted on by Frank Stohl