Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Non-fungible Tokens

Das Akronym steht für “Non-fungible Tokens”, also ein nicht ersetzbares digital geschütztes Objekt: NFTs breiten sich im Gaming aus. Man kann also eine digitale Datei signieren und dies in einer Block-Chain festhalten. Nun, aber warum?

Bei einer Datei geht es mir ja nicht darum genau diese zu haben, ein Clone reicht auch völlig. Von daher verstehe ich den Hype nicht. Aber mal abwarten, vielleicht wird es ja noch relevanter.

Aber wenn Spiele-Hersteller einen Legendären Skin für ein Spiel nicht nur teuer, sondern nur noch 1.000 mal verkaufen. Ja dann könnte dies eine Renaissance der Sammler werden.

Aber was JPEG Bilder angeht, bin ich noch skeptisch.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

500 Mio WhatsApp-Nutzer und Threema-Update
General

500 Mio WhatsApp-Nutzer und Threema-Update

Weltweit nutzen 500 Millionen Menschen regelmäßig den Kurznachrichtendienst WhatsApp: WhatsApp hat jetzt 500.000.000.000 Nutzer. Tja, da sieht man mal, was der Protest-Abgang nach...

Posted on by Frank Stohl
Ibizia-Affaire in Mini-Serie
General

Ibizia-Affaire in Mini-Serie

Sky bringt den Politik-Skandal aus Österreich in einer kleinen Serie: Die „Ibiza-Affäre“ als hochkarätige Mini-Serie. Na mal schauen wie witzig das umgesetzt wurde. Ab Donnerstag...

Posted on by Frank Stohl