Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Atommüll in die Schweiz exportieren?


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Atommüll in die Schweiz exportieren?

Da jeder in Deutschland gerne Strom aus Atomkraft hat, aber nichts mit dem Müll zu tun haben möchte: Deutschland beteiligt sich weiter an der Suche in der Schweiz. Die haben höhere Berge und wenn man es unter dem Nazi-Gold lagert, sind wir auch noch besser geschützt – oder so ähnlich.

Tja, ein Nachteil des günstigen Atomstromes ist halt der exorbitant teure Müll. Davon haben wir nun genug, und so lange wir nicht wissen wohin damit, sollten ihr nicht mehr davon produzieren.

Ich bin immer noch dafür, Castro-Behälter an Atomstrom-Befürworter zu geben. Die bekommen dann einmalig 40.000 Euro und einen Behälter. Die Familie muss die nächsten 80 Generationen darauf aufpassen und ist für alle Folgen voll haftbar.

Irgendwann fliegen uns die Alpen um die Ohren und dann ist die Region wieder ein Meer.

Related Articles

Es war grandios: Barcamp Stuttgart 2014
Seitenwelt

Es war grandios: Barcamp Stuttgart 2014

Am Wochenende war bereits zum siebten mal das Stuttgarter Barcamp 2014. Diesmal nicht im Literaturhaus, sondern im Hospitalhof zu Stuttgart. Eine neue Location die auch noch sehr...

Posted on by Frank Stohl
Wer zum Protest seine Faust in die Höhe streckt, sollte Geld drin haben.
Politikwelt

Wer zum Protest seine Faust in die Höhe streckt, sollte Geld drin haben.

Wer von der Hamburger Polizei in Gewahrsam genommen wird, muss dafür jetzt Gebühren entrichten: Protest muss man bezahlen können. Sachen gibt es. Brauchen wir nun einen Verein,...

Posted on by Frank Stohl