Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

iPad als Mac mini Display


Frank Stohl
@frankstohl
iPad als Mac mini Display

Apple bringt für das iPad Pro 2018 und 2020 das Magic Keyboard ja erst im Mai 2020. Mit iOS 13.4 kam die Maus- und Trackpad-Unterstützung. Warum also nicht schon mal mit einer Maus testen.

Apple Magic Keyboard für das iPad Pro

Ich habe ja noch einen Mac mini 2019, den ich am liebsten mit dem iPad Pro bedienen würde, denn der Mac mini hat weder ein Display noch eine Tastatur. Dies am besten also auch von unterwegs via VPN. Dies geht nun Dank iOS13.4 deutlich besser.

Die Maus-Integration bei iOS13 war eher mehr ein Unfall als Absicht. Sie kam über die Bedienungshilfen irgendwie rein, kam gut an und schon ein halbes Jahr später ist es richtig integriert.

Ich nutze für die Steuerung des Mac mini die iOS-App Remotix von Nulana. Die App ist bereits an iOS13.4 angepasst und die Maus, die am iPad via Bluetooth verbunden ist, wird direkt auf den Mac mini übertragen. Die Tastatur wird auch übertragen und somit hat man einen mobilen Mac mini. Mausrad und rechte Maustaste gehen auch.

‎Remotix VNC, RDP & NEAR
‎Remotix VNC, RDP & NEAR
Entwickler: Nulana LTD
Preis: 16,99 €

Als Maus nehme ich die Logitech Master MX 3 – eine grandiose Maus. Das umschaltbare Mausrad wird unterstützt und wenn die Maus zu groß ist, gibt es ja noch die Logitech MX Anywhere 2S. Der Akkustand der Maus wird im Batterie-Widget am iPad Pro angezeigt.

Logitech Master MX 3

Um auch von unterwegs dies nutzen zu können, habe ich bei der Fritzbox einen VPN-Zugang eingerichtet. Das geht inzwischen recht einfach und ist leicht am iPad zu aktivieren.

Zuhause ist die Bedienung natürlich kein Thema und geht recht fix. Also keine langsame VNC-Refreshes oder so. Unterwegs kommt es natürlich auf die Verbindung an. Bei LTE ist es kein Thema, ein Hotel-WLAN kann schon etwas träge wirken.

Jetzt bin ich erst mal auf das Magic Keyboard gespannt.

Related Articles

Apfelwelt

Wie der iPhone-Safari-Browser erfunden wurde

Francisco Tolmasky war 20 und Student, als er von Apple angeheuert wurde: Der 20-Jährige, der den iPhone-Browser erfand. Also erstmals erfand er nichts, sondern war Lakaie von...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Tesla geht OpenSource

Tesla wird zum Open Source Autobauer: „All unsere Patente gehören euch“. Um die Sache mit den Elektroautos etwas voran zu bringen, teilt Tesla seine Patente mit der...

Posted on by Frank Stohl