Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Tracking um jeden Preis


Frank Stohl
@frankstohl
Tracking um jeden Preis

Beim Lobbyismus gegen die neue ePrivacy-Verordnung mischen deutsche Zeitungsverlage ganz vorne mit: Das Stockholm-Syndrom der Presseverlage. Nun, der Trend geht eher davon weg, aber wie gerneklammert man sich an bestehende Einnahmen.

Mit aller Macht wollen sie verhindern, dass Nutzerinnen selbst entscheiden können, ob ihr Surfverhalten aufgezeichnet wird. Verzweifelt halten sie an einem überholten Geschäftsmodell fest – und merken nicht, welchen Schaden sie dabei anrichten.

Da kam die DSGVO, und die Verlage würden aber gerne weiter machen.

Also Apple geht erst mal weg davon: Apple-Browser Safari blockiert Tracking. Das wird wohl nie dem Google Chrome passieren.

Related Articles

Musikwelt

Musik-Tipp: Dubioza Kolektiv feat. Manu Chao – Cross The Line

Das „Dubioza Kolektiv“ hat das neue Album „Fakenews“ und in dem Song „Cross the Line“ ist Manu Chao dabei. Es geht um die historisch gewachsene...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Thors Hammer in echt mit Fingerabdruckscanner

Den Hammer des Superhelden Thor kann ja nur er selbst hochheben. Wir haben das Jahr 2015, das Internet und Nerds, es wird Zeit für den Hammer:

Posted on by Frank Stohl