Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Der erfundene Terroranschlag


Frank Stohl
@frankstohl
Der erfundene Terroranschlag

Das Rheinneckarblog machte leichte Woche mit einer erfundenen Geschichte eines Terroranschlages auf: Der Orson Welles für Arme aus Mannheim. Äh, wie?

Lesern des Rheinneckarblogs aber auch der Facebookseite und des Twitteraccounts erschloss sich erst einmal nicht, dass die Geschichte erfunden war – das erfuhr nur, wer den ganzen Artikel las, der hinter einer Bezahlschranke steckte.

In ihrer Nachbarschaft ist etwas schlimmes passiert, mehr Informationen nach Bezahlung, und dann kommt ein „war doch nichts“.

50 Angreifer mit Macheten sollen mindestens 130 Menschen getötet haben

Also das war es schon mal nicht, hätte aber sein können.

Dies erhöht nicht das Vertrauen in den Journalismus.

Related Articles

Medienwelt

Musical.ly und die zu freizügigen Stars

Die Video-App Musical.ly steht bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs, aber schaut man genau hin, finden sich freizügigere Clips, nicht selten von jungen Nutzerinnen:...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Snowden: der sicherste Ort ist das Kino

Heute läuft der Film über den Whistleblower Edward Snowden in den deutschen Kinos an: Snowden – der sicherste Ort ist das Kino. Zeigte Edward Snowden uns doch, welch geheime...

Posted on by Frank Stohl