Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Luftraumregulierung für Drohnenflüge


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Luftraumregulierung für Drohnenflüge

Eine neue Luftraumregulierung würde das Vorhaben mehr kommerzielle Drohnen einzusetzen enorm erleichtern: Amazon formuliert Forderungen zur Luftraum-Verwaltung. Ja, da wird es öfters Zusammenstöße geben, wenn man nicht reguliert.

Kern seines Plans ist eine horizontale Flugverbotszone zwischen 400 und 500 Fuß (122 bis 152 Meter) über Grund.

Oh, das ist aber knapp.

Die unterste Schicht, bis 200 Fuß (61 Meter), wäre langsamen Hobbygeräten sowie lokal eingesetzten unbemannten Luftfahrzeugen vorbehalten.

Rebellieren die Modellflieger doch schon bei der aktuell geplanten Begrenzung auf 100 Meter: Modellflieger bangen um ihr Hobby. Nochmal 40 Meter weniger und die fliegen nur noch als roter Baron.

Related Articles

Heute Abend Live ab 19:00 Uhr der Apple Event
Apfelwelt

Heute Abend Live ab 19:00 Uhr der Apple Event

Es dauert nicht mehr lange zum Weihnachten des Apple-Fanboys – die AppleTV-App ist da und die Webseite hat schons eit gestern einen Counter: live. Davor kann man noch bei...

Posted on by Frank Stohl
Zweite Hälfte 7. Staffel „The Big Bang Theory“ startet auf ProSieben
Fernsehwelt

Zweite Hälfte 7. Staffel „The Big Bang Theory“ startet auf ProSieben

Heute beginnt der zweite Teil der 7. Staffel von der Comedy-Serie „The Big Bang Theory“ auf ProSieben. Die im Januer 2014 begonne 7. Staffel wurde im März mit Folge 12...

Posted on by Frank Stohl