Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

T-Mobile USA will Netflix Daten mobil nicht mehr berechnen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
T-Mobile USA will Netflix Daten mobil nicht...

Die Telekom-Tochter T-Mobile hat in den USA Binge On vorgestellt. Wer für mindestens 3 GByte pro Monat zahlt, kann unter 24 Streamingdiensten wählen: T-Mobile will Daten von Netflix nicht mehr berechnen. Aber…

T-Mobile reduziert jedoch die HD-Auflösung der Videodaten, was der Mobilfunkbetreiber „DVD Qualität (480p+)“ nennt.

Da macht das UHD 4k-Netflix-Abo auf dem Smartphone mit 4k-Display etwas matschig.

„T-Mobile US agiert in einem Markt, der nicht mit dem deutschen zu vergleichen ist. Entsprechend unterscheiden sich die Angebote der einzelnen Landesgesellschaften.“

Bei uns haben sich die Mobilfunkbetreiber viel mehr lieb und gegen Hand in Hand in die Zukunft…

Related Articles

Die Hass-Box – fuck ‚em all
Medienwelt

Die Hass-Box – fuck ‚em all

Der Künstler Parse/Error verbindet in seinen Arbeiten die Bereiche Kunst, Design und Technologie und erforsche so die Beziehungen zwischen Menschen und ihrer Umgebung. Diesmal in...

Posted on by Frank Stohl
Apple erschwert Supercookies
Apfelwelt

Apple erschwert Supercookies

Laut Apple wird die Sicherheitsfunktion HSTS aktiv ausgenutzt, um Nutzer durch sogenannte Supercookies über Webseiten hinweg zu tracken: Apple macht gegen Supercookies mobil. Das...

Posted on by Frank Stohl