Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Lego will vom Plastik weg


Frank Stohl
@frankstohl
Lego will vom Plastik weg

In den Bauklötzen von Lego schlummert ein schmutziges Geheimnis, das alle Spielzeuge aus Kunststoff teilen und für das Hersteller immer schärfer in die Kritik geraten: Nachhaltige Bauklötze bis 2030. Begonnen haben die Plastik-Klötze 1963 und seit dem nutzt das Unternehmen Acrylnitril-Butadien-Styrol-Plastik. Dies soll sich irgendwann mal ändern:

Lego investiert 134 Millionen Euro in den kommenden 15 Jahren, um ein nachhaltiges Material zu entwickeln, das die bunten Lego-Steine ersetzen soll.

Ja eben, auch nach dem Peak-Oil noch Legosteine haben – dann hat es die Menschheit geschafft.

Related Articles

Apfelwelt

App-Tipp: Workflow

Mit iOS8 kam ja die Erweiterung der Möglichkeiten durch das Export-Menü. Apps können nun direkt Daten von anderen Apps empfangen. Da gibt es schon einige praktische Apps, doch der...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Klimaerwärmung nimmt enorm zu

Tim Osborne (Climate Research Unit der University of East Anglia) hat die globalen Mittelwerte der Temperatur spiralförmig dargestellt: Wie sich die globale Temperatur nach oben...

Posted on by Frank Stohl