Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Seehofer kritisiert massenhaften Asylmissbrauch


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Seehofer kritisiert massenhaften...

Seehofer forderte, konsequenter gegen Asylmissbrauch vorzugehen und mehr abgelehnte Bewerber zurückzuschicken: Horst Seehofer kritisiert massenhaften Asylmissbrauch. Ah ja. Woher der Ärger?

Bundespräsident Joachim Gauck und seine Äußerungen zur Flüchtlingspolitik. Gauck hatte gefordert, angesichts der Vertreibung Millionen Deutscher vor 70 Jahren großherziger gegenüber Flüchtlingen zu sein.

Also das könnte man so stehen lassen, aber wozu gibt es Bayern.

Das wollte Seehofer so nicht stehen lassen: „Ich weiß aus vielen Gesprächen mit Heimatvertriebenen, dass sie solche Vergleiche nicht gerne hören“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem „Münchner Merkur“. „Die Ursachen sind jetzt andere, jetzt geht es auch um massenhaften Asylmissbrauch. Ich finde diese Diskussion nicht angezeigt.“

Genau: denn vor 70 Jahren wurden die nun hier lebenden vertrieben – nun sind es welche aus Afrika. Ganz andere Nummer. Abgesehen davon waren die Deutschen auch für den Schlamassel verantwortlich, nun ist es der globale Kapitalismus.

Anders gesagt: Herr Seehofer, man sollte nicht zu sehr von sich auf andere schliessen.

Related Articles

Verizon und Oath
Weltgeschehen

Verizon und Oath

Verizon will Yahoo nach der Übernahme mit seiner Internettochter AOL verschmelzen: Yahoo + AOL = Oath. Es gibt AOL und Yahoo noch? Mal schauen ob es hilft.

Posted on by Frank Stohl
Weder bete noch arbeite.
Medienwelt

Weder bete noch arbeite.

Ach ja, noch ist ja Sonntag, und da kann man ja das neue Plakat zu „Die Känguru-Offenbarung“ hier zeigen: Wobei man über die Übersetzung streiten kann, siehe...

Posted on by Frank Stohl