Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Wer bezahlt die Sicherheit auf Weihnachtsmärkten?

Wer bezahlt die Sicherheit auf...

Etliche Kommunen ächzen nach wie vor unter den Kosten der Flüchtlingskrise und nun kommen Schutzmaßnahmen gegen Terroranschläge auf Weihnachtsmärkten dazu: Deutschland droht der nächste Terror-Streit. Der Bund hält sich raus.

Schwierige Sache, Geld für unsere eigene Sicherheit – uhhhh… anderseits ist es auch so ein Religion-Ding – sowohl der Weihnachtsmarkt als auch der Terror. Also die Verrückten unter sich lassen? Immerhin glauben beide Parteien an den gleichen unsichtbaren großen Babo.

Wir könnten die Ausfuhr-Steuer von Waffen um 50 Prozent anheben und damit die Sicherheit der Weihnachtsmärkte steigern. Dies währe ehrlich und trifft nicht die Falschen, immerhin sorgen die Waffenhersteller für die Nahrung des Terrorismus.

Wie wäre es aus dem Solidaritätszuschlag eine Terror-Steuer zu machen? Also so wie auf die Zigaretten seit 2002.

Zum 1. Januar 2002 und zum 1. Januar 2003 wurde die Tabaksteuer erneut erhöht, um mit den Mehreinnahmen die Bundeswehr im Kampf gegen den Terrorismus zu unterstützen.

Aber heute dem Nikolaus aus Sicherheitsgründen den Sack zu verbieten geht gar nicht.

Related Articles

Politikwelt

Diätenerhöhung klemmt beim Bundespräsident

Das Gesetz über die von der Mehrheit im Bundestag beschlossene 10-prozentige Erhöhung der Diäten wird vom Bundespräsidenten nicht gleich durchgewunken: Abgeordnete wollen sich...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Ausländer in Nationalmannschaft okay, aber nicht auf Schokoladentafel

Zur Fußball-EM verkauft Ferrero seine Kinderschokolade in einer Sonderedition: So reagiert Ferrero auf die Pegida-Hetze gegen Kinderschokolade. Wie kann man da dagegen sein? Seit...

Posted on by Frank Stohl