Die Ermittlungsbehörden haben einen 21-​jährigen Mann aus Schwäbisch Gmünd als dringend tatverdächtig ermittelt, den Raub von zwei Pizzen am 14. Juni 2017 in Abtsgmünd begangen zu haben: Pizza-​Raub – Tatverdächtiger ermittelt. Der große Pizzaraub, oder was?

Im Zuge der weiteren Ermittlungen geriet der 21-​Jährige in Verdacht, so dass die Staatsanwaltschaft Ellwangen einen Antrag auf Durchsuchung der Wohnräume des Beschuldigten beantragte, dem das zuständige Gericht entsprach. Das Ergebnis dieser Durchsuchung erhärtete den Tatverdacht gegen den Beschuldigten.

Aber was fand die Polizei dort? Leere Pizza-Schachteln? Pizzarand-Rest auf einem Teller? Die Verhältnismäßigkeit der Polizeiaktion?

Zum Glück gibt es in Deutschland keine Todesstrafe mehr, denn sonst müssten wir Menschen wegen einer Pizza noch hängen. Wir würden es nicht wollen, aber aus Amtswegen tun müssen.