Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple und die Privatsphäre


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Apple und die Privatsphäre

Geht es um die eigenen Vorteile und Analysen, ist Apple der Datenschutz und die Privatsphäre seiner Nutzer augenscheinlich nicht mehr ganz so wichtig: Apple liest jede Tastatureingabe im iOS App Store mit. Es kommt darauf an.

Werden Daten von Apple gespeichert und selbst verwertet, nun, was ist daran schlimm? Man bekommt höchstens bessere App-Empfehlungen. Nix geht nach außen. Keine weitere Dienste erhalten die Daten.

Werden Daten von Apple gespeichert, vielleicht sogar noch intern analysiert und an andere Firmen weiter verkauft, dann wäre dies nicht gut. Würden die gespeicherten Daten an andere Firmen weiter verkauft, dann wäre dies böse.

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Unicode 9.0 und die 74 Emoji-Kandidaten
Apfelwelt

Unicode 9.0 und die 74 Emoji-Kandidaten

Alle paar Monate entscheidet das Unicode Consortium, welche Emojis in Zukunft umgesetzt werden: Diese 74 Emoji-Kandidaten stehen für Sommer auf der Liste. Ja noch mehr, warum...

Posted on by Frank Stohl
eSIM beliebt, doch Vodafone will nicht
Apfelwelt

eSIM beliebt, doch Vodafone will nicht

Die Telefónica hat dem Onlinemagazin Teltarif seine Stellung zu Embedded SIM-Card erklärt: Telefónica O2 will Richtlinien für eSIM-Karte. Die Telekom findet die universale SIM...

Posted on by Frank Stohl