Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Instacop und der Neonazi


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Instacop und der Neonazi

Eine junge Kommissarin wirbt für die Polizei im Netz, liebt aber einen Neonazi: Wirbel um „Instacop“ – Diese E-Mail bringt Pistorius in Erklärungsnot. Das niedersächsische Innenministerium wusste schon vor einem Jahr davon, tat aber nichts.

Nun kam es an die Öffentlichkeit und es wird gehandelt. Das weiter bestehende Problem bei der Polizei: auf Neonazis in der Reihe kommen die nur, wenn sie von außen darauf aufmerksam gemacht wird.

Die Polizei macht also gefühlt nur bei Druck von der Gesellschaft was gegen die rechtsradikale Strömungen in der Polizei. Schafft dies Vertrauen? Was ist dies für ein Milieuverhalten?

Man könnte auch wieder sagen, was geht uns das Privatleben einer Polizistin an? Nun, wenn der Partner ideologisch die Demokratie stürzen möchte, dann ist die Polizistin vielleicht nicht die Richtige Repräsentantin für das Erscheinungsbild der Polizei. Polizistin an sich kann sie ja bleiben.

Related Articles

Sony lässt „The Interview“ anlaufen
Filmwelt

Sony lässt „The Interview“ anlaufen

Es ist Weihnachten und Sony hat den Film „The Interview“ trotzt der Drohung der Hacker gestartet – nicht in allen Kinos in den USA, dafür ein Versuch es online hinzubekommen: „The...

Posted on by Frank Stohl
Australien bleibt beim ESC
Fernsehwelt

Australien bleibt beim ESC

Auch im kommenden Jahr wird das in diesem Jahr erstmals partizipierende Land wieder mit von der Partie sein: Australien bleibt «ESC» 2016 erhalten. Weil es da so viele Fans hat....

Posted on by Frank Stohl