Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Internet auf dem Land steigert BIP


Frank Stohl
@frankstohl
Internet auf dem Land steigert BIP

Trotz der verfehlten Ziele der Bundesregierung hat die Förderung des Breitband-Ausbaus die lokale Wirtschaftskraft gestärkt: Schnelleres Internet steigert das Bruttoinlandsprodukt. Sachen gibt es. Wobei ja in Deutschland noch nicht sicher ist, ob sich das Internet an sich durchsetzt.

Demnach stimuliert die Verfügbarkeit von Internetzugängen mit Übertragungsraten von 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und höher das regionale BIP-Wachstum leicht mehr als Internet mit geringerer Geschwindigkeit: Wenn in einem Landkreis die Versorgung um einen Prozentpunkt steigt, wächst das regionale BIP zwischen 0,05 Prozent und 0,09 Prozent.

Bonus am Rande: auf dem Land wirkt sich ein funktionierendes schnelles stabiles Internet noch mehr positiv auf die Wirtschaft aus.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Politikwelt

Immer mehr Rentner in Minijobs

Wie eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit zeigt, gab es Ende Juni 2013 bundesweit 829.173 Minijobber über 65 Jahre: Immer mehr Menschen über 65 Jahre arbeiten weiter –...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

John McAfee steigt ins Bitcoin-Mining ein

Ein Mining-Rechenzentrum mit einer Leistung von bis zu 10 Petahash/s soll im US-Bundesstaat Washington entstehen: John McAfee steigt ins Bitcoin-Mining ein. Nach dem es mit der...

Posted on by Frank Stohl