Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Smartphone-Spiele für Kinder inakzeptabel?


Frank Stohl
@frankstohl
Smartphone-Spiele für Kinder inakzeptabel?

Monster besiegen, Häuser bauen, Welten erobern: Minecraft und Fortnite für Kinder „inakzeptabel“. Okay, die Inhalte sind manchmal etwas creepy. Aber über Inhalte kann man streiten. Die Stiftung Warentest meint weiter:

In-App-Käufe können ins Geld gehen

Deshalb sollten Spiele mit In-App-Käufe erst ab 12 Jahre sein. Anderseits ist es den meisten Eltern egal bzw. reicht die Bildung nicht, also hat das Kind eh unlimitierten Zugriff.

Generell sollten Eltern besser alle eingerichteten Sicherheitseinstellungen regelmäßig kontrollieren, schreibt Warentest. Die Stiftung rät, ein Auge auf die Spiele der Kinder zu haben und diese auch selbst auszuprobieren. Das helfe dabei, sich selbst ein Bild zu mache.

Das hört sich sehr aufwändig an.

Related Articles

Spielewelt

eSports wirklich Sport?

Sind Profi-Zocker von Computer/Konsolen/Mobile-Spielen Sportler? Ist E-Sport überhaupt ein Sport? Ja warum denn nicht. Es gibt Sportler, Zuschauer und Sponsoren. Es geht ja um...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Förderung für Computerspiele

Computerspiele aus Deutschland sollen international wettbewerbsfähig werden: Bundesregierung startet Förderung von Games „Made in Germany“. Also so schöne Spiele wie...

Posted on by Frank Stohl