Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

DeepL bekommt erste Apps


Frank Stohl
@frankstohl
DeepL bekommt erste Apps

Der grandiose Übersetzungs-Dienst DeepL aus Deutschland hat nun endlich eine App für Windows und MacOS. Einfach installieren, Internet-Verbindung muss bestehen, einen text markieren und zwei mal CTRL + C (für Kopie) drücken – fertig. Eine einfach zu handhabbare Funktion für einen super Übersetzer.

Jetzt fehlen nur noch eine iOS- und Android-App mit Share-Möglichkeiten, Siri-Anbindung und eine Abo-Funktion von 5 Euro im Jahr für den Nutzer – irgendwie muss das ja finanziert werden.

Ich habe mir mal erlaubt für iOS Kurzbefehle ein „DeepL Clipboard“ zu erstellen. Dieser Kurzbefehl übergibt einen Text in der Zwischenablage an die DeepL-Webseite. Also erst Text markieren, dann kopieren und danach den Kurzbefehl via Teilen-Dialog oder Widget aufrufen.

Related Articles

Apfelwelt

Anki Overdrive Supertrucks

Rechtzeitig zu vor Weihnachten kommen Lastwagen auf die Carrera-Bahn 2.0: Anki Overdrive Supertrucks im Test: Die LKWs sind los. Hier im Video:

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Microsoft testet Babelfisch in Skype

Microsoft will jetzt mit seiner Chatsoftware Skype dieses Sci-Fi-Traum zur Realität machen: Skype dolmetscht jetzt Gespräche in Echtzeit. Der Babelfisch kann derzeit noch nur...

Posted on by Frank Stohl