Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

DeepL bekommt erste Apps


Frank Stohl
@frankstohl
DeepL bekommt erste Apps

Der grandiose Übersetzungs-Dienst DeepL aus Deutschland hat nun endlich eine App für Windows und MacOS. Einfach installieren, Internet-Verbindung muss bestehen, einen text markieren und zwei mal CTRL + C (für Kopie) drücken – fertig. Eine einfach zu handhabbare Funktion für einen super Übersetzer.

Jetzt fehlen nur noch eine iOS- und Android-App mit Share-Möglichkeiten, Siri-Anbindung und eine Abo-Funktion von 5 Euro im Jahr für den Nutzer – irgendwie muss das ja finanziert werden.

Ich habe mir mal erlaubt für iOS Kurzbefehle ein „DeepL Clipboard“ zu erstellen. Dieser Kurzbefehl übergibt einen Text in der Zwischenablage an die DeepL-Webseite. Also erst Text markieren, dann kopieren und danach den Kurzbefehl via Teilen-Dialog oder Widget aufrufen.

Related Articles

Apfelwelt

Samsung bekennt sich zu Tizen

Tizen wird bei Samsung eine zentrale Rolle spielen und in Zukunft noch stärker in den Fokus der Entwicklung rücken: Tizen als OS für „alles”. Na wunderbar, gefühlt so ein Jahr zu...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Nachrichten-Feed via RSS und Unread

Wer viele Nachrichten-Seiten folgt, der tut sich gut dies via RSS (Rich Site Summary), Feedly und der iOS-App Unread machen. Ich lese in dieser Konfiguration über 100 Webseiten...

Posted on by Frank Stohl