Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Wenn lernen zu viel wird


Frank Stohl
@frankstohl
Wenn lernen zu viel wird

Der Großteil der beruflichen Lernmethoden ist höchst ineffizient: Warum wir nur noch in Häppchen lernen sollten. Nun, in kurzer Zeit viel Inhalte auf einmal lernen um dann irgendwann in Jahren darauf zuzugreifen. Das sind Eigenschaften einer Maschine, aber nicht eines Menschen. Vielleicht bekommen wir deswegen Urkunden am Ende von Lerneinheiten, um wenigstens den Event nicht zu vergessen.

Theoretisch sind Schulungen im Beruf immer möglich, doch Fakt ist, dass das menschliche Gehirn fast alle Lerninhalte (84 Prozent) nach rund drei Monaten wieder vergisst.

Hm. Blöd.

„Die wahre Mangelware wird in naher Zukunft menschliche Aufmerksamkeit sein“

Ja, das ist leider der Trend.

Related Articles

Fernsehwelt

TV-Tipp: Die Anstalt im ZDF

Quotenmeter hat mit Stephan Denzer, dem Leiter der ZDF-Kabarett- und Comedy-Redaktion, über das Format gesprochen: Erwartungen an «Die Anstalt» werden höher. Nach der grandiosen...

Posted on by Frank Stohl
Weltgeschehen

Knicklichter gemixt

Was ich schon immer tun wollte, aber nie selbst darauf gekommen bin: Knicklichter im Küchenmixer zerlegen. Aber zum Glück gibt es das Internet:

Posted on by Frank Stohl