Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Das Ding mit der Afrikanischen Schweinepest


Frank Stohl
@frankstohl
Das Ding mit der Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ängstigt Deutschlands Schweinehalter, zu Recht, nur die geforderten Maßnahmen sind mal wieder populistisch: Die falsche Sau durchs Dorf treiben. Also wenn man an der Grenze die Wildschwein-Population stark reduziert…

Deshalb fordert der Bauernverband, dass die Jäger hier vor Ort den Wildsaubestand um 70 Prozent reduzieren sollen, um so die weitere Ausbreitung der Krankheit zu stoppen.

Ja schon, aber war nicht das Problem, dass die mitgebrachten Speisen von Reisenden aus dem Osten, die dann als Essensreste an Raststätten liegen gelassen werden und sich der Virus dann von dort über Tiere verbreitet.

Von daher sollte Wurst und Fleisch das Schwein enthält vorerst nicht mehr nach Deutschland importiert werden dürfen. Also solange bis Polen das Problem im Griff hat.

Related Articles

Fernsehwelt

Wer wird USA next Top Terrorist Group?

Die Regierung von US-Präsident Barack Obama bittet den Kongress um 500 Millionen Dollar (367 Millionen Euro) für Ausstattung und Training für die gemäßigten Rebellen in Syrien:...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Auch nicht bemerkt? Paydirekt ist gestartet

Kein Verkauf von Warenkorbdaten der Kunden und keine Datenströme ins Ausland: Commerzbank erwartet für Paydirekt in Kürze 250.000 Nutzer. Also die Nutzer erwartet man, die hat man...

Posted on by Frank Stohl