Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Tor-Nutzer und die Privatsphäre


Frank Stohl
@frankstohl
Tor-Nutzer und die Privatsphäre

Tor-Nutzer geben ihre IP freiwillig an das Netzwerk und können daher keine Privatsphäre erwarten – so argumentiert der Richter im Prozess gegen einen mutmaßlichen Mitarbeiter des illegalen Marktplatzes Silk Road: Tor-Nutzer können keine Privatsphäre erwarten. Puh, das ist gewagt bis unsinnig.

Der ganze Sinn von Tor ist es, dass Nutzer anonym und sicher surfen können.

Also jeder der Post mit Absender-Adresse schreibt, hat kein Recht auf Privatsphäre – aber wie soll ohne Absender-Adresse dann je eine Antwort kommen?

Related Articles

Politikwelt

USA überwacht für Norwegen?

Sigmar Gabriel ist ja unentwegt auf Tour für die Vorratsdatenspeicherung und nimmt als Beispiel Breivik aus Norwegen und dessen Vorratsdatenspeicherung – nur Norwegen hat...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Deutsche Automobilbauer kaufen Nokia Kartendienst

Die deutschen Autokonzerne Daimler, Audi und BMW kaufen für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst Here vom Telekommunikationskonzern Nokia: Nokia verkauft Kartendienst an deutsche...

Posted on by Frank Stohl