Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Kim Dotcom ist pleite


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Kim Dotcom ist pleite

Der Wasauchimmer Kim Dotcom (aka Kim Schmitz aka Kimble), in den USA wegen der Dateitauschplattform Megaupload angeklagter Internetunternehmer und selbsternannter Internet-Freiheitskämpfer, ist das Geld ausgegangen: Kim Dotcom: „Ich bin pleite“. In der üblichen Reihenfolge flüchteten Frau mit Kinder und Anwälte. Das mit seiner Musikkarriere hat dann wohl doch nicht genügend Geld eingespielt.

Seine schöne Villa...

Seine schöne Villa…

Seine Konten sind noch immer eingefroren und ohne Anwälte wird er bald wieder im Gefängnis landen. Da hat die Rechteindustrie aus den USA wohl doch den längeren Atem gehabt. Seine Partei war auch nicht der große Erfolg und so wird er seine Villa wohl bald verlassen.

Na dann sehen wir wohl zum Thema seine Ex Janina Youssefian wieder im TV?

Related Articles

Coronavirus – das große Unbekannte
Weltgeschehen

Coronavirus – das große Unbekannte

Ja, das mit der leichten Sommergrippe war wohl nichts: Coronavirus – Warum wir nicht wissen, wer immun ist. Das sind weiter keine gute Nachrichten für eine Herdenimmunität...

Posted on by Frank Stohl
Apps schaffen Jobs
Apfelwelt

Apps schaffen Jobs

Einer neuen Studie zufolge gibt es in Europa 2015 rund zwei Millionen Jobs in der App-Welt: Wie die App-Industrie Jobs schafft. Das sind quasi die Kohlearbeiter des 21....

Posted on by Frank Stohl