Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

macOS Server wird Device-Configurator


Frank Stohl
@frankstohl
macOS Server wird Device-Configurator

Apple will seine Server-Anwendung signifikant umbauen und mehr zu einem Management-Werkzeug für iOS- und macOS-Geräte im Firmennetz machen: macOS Server vor großen Veränderungen. Nun, mit Server hatte es Apple noch nie so richtig. Zwar gab es mal richtig gute Hardware dazu, aber dann endete es als Software und nun stirbt diese – also viel bleibt nicht mehr übrig:

Betroffen sind die Bereiche Kalender und Kontakte (u.a. Calendar and Contacts Server), DHCP (Kea, Dnsmasq, FreeRADIUS), DNS (BIND, Unbound, KnotDNS), Mail (KeroConnect, dovecot/Postfix, Courier), Messages, NetInstall und VPN. Auch als Webserver ist macOS Server künftig nicht mehr zu gebrauchen, Apache Nginx und Lighttpd werden ersatzlos gestrichen. Wer sein Wiki mit macOS Server betreibt, muss sich ebenfalls nach einer Alternative umsehen, denn MediaWiki, PmWiki und XWiki werden aufs Abstellgleis geschickt.

Keine Ahnung warum Apple nicht einfach nur eine Applikation zur Verwaltung raus bringt – wieso muss man da den ganzen Server kaputt machen? …oder wäre dies zu einfach?

Related Articles

Politikwelt

Messenger-Hersteller wollen keine Behördenzugriffe

Die Betreiber von Messengerdiensten schließen eine Zusammenarbeit mit deutschen Sicherheitsbehörden zur Terrorabwehr aus: Terrorabwehr ja, aber ohne Behörden. Ach, Sachen gibt es....

Posted on by Frank Stohl
Spielewelt

30 Jahre Super Mario

Laut Nintendo wurden bislang mehr als 310 Millionen Spiele mit Mario verkauft: „Super Mario“ feiert Geburtstag. Heute vor 30 Jahren fing also der italienische Klempner...

Posted on by Frank Stohl