Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Autonome Autos werden gemobbt


Frank Stohl
@frankstohl
Autonome Autos werden gemobbt

Fußgänger stellen sich in den Weg, Autofahrer drängeln, verbale Beleidigungen und obszöne Gesten: Selbstfahrende Autos werden „gemobbt“. Das ist nicht nett, aber so sind wir Menschen halt, wenn etwas kommt, das es besser kann.

„Es handelt sich bei autonomen Autos um eine Neuheit. Menschen tasten sich an Unbekanntes heran, sie sind kritisch und auch ängstlich. Wie ein Kind probieren sie erstmal aus, wie weit sie gehen können. Man bedient hier seinen Spieltrieb, aber auch ihre Zerstörungswut. In Salzburg wurden zum Beispiel einem autonomen Bus Gegenstände wie Restaurantschilder in den Weg gelegt, einfach nur um zu sehen, wie der Bus reagiert“, erläutert Marion Seidenberger, Verkehrspsychologin beim ÖAMTC

Wir brauchen mehr Aufklärung in dieser Technik. Denn es sollte ja nicht jeder erst mal selbst die Grenzen testen müssen.

Related Articles

Politikwelt

Industrie 4.0 – ein Buzzword greift so langsam

Ganze 44 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr keine oder nur begrenzte Fortschritte beim Thema Industrie 4.0 gemacht: Industrie 4.0 – Was vom...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Bund der Steuerzahler veröffentlicht Schwarzbuch 2014

Ja man glaubt es kaum, es gingen schon wieder Millionen von Euro für gewagte Projekte verloren: Schwarzbuch 2014 von Bund der Steuerzahler. Dabei hat die Bundeswehr auch locker...

Posted on by Frank Stohl